04:23 29 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Europa in Terrorgefahr (2017) (49)
    12915
    Abonnieren

    Vor dem Gebäude des türkischen Bundes Belgiens in Brüssel ist am Freitag ein selbstgebastelter Sprengsatz entdeckt worden, wie die Zeitung „Derniere Heure“ schrieb.

    Laut dem TV-Sender RTL wurde ein verdächtigter Gegenstand gegen 13.30 MESZ vor dem Gebäude des Bundes gefunden. Die Polizei wurde sofort gerufen.

    Diese riegelte das Gelände ab. Die am Fundort eingetroffenen Sprengstoffexperten entschärften die Bombe.

    Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft von Brüssel gegenüber Journalisten sagte, geht man  dabei von einem Sprengsatz aus. Er präzisierte aber nicht,  um welchen Sprengstofftyp es sich handele.

    Laut „Derniere Heure“ soll sich in einer Plastiktüte eine Gasflasche mit einem daran befestigten Zünder befunden haben.

    Zu dem Fall wird zurzeit ermittelt. Bisher ist niemand festgenommen worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Europa in Terrorgefahr (2017) (49)

    Zum Thema:

    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    „Kein Schuss ohne toten Nazi“: Scharfschützin Rosa Schanina starb vor 75 Jahren
    Tags:
    Bombe, La Derniere Heure, Türkei, Belgien