04:00 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14295
    Abonnieren

    Wegen einer Bombendrohung sind rund 3.000 Menschen von drei benachbarten Bahnhöfen in Moskau evakuiert worden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Sperrung sei mittlerweile aufgehoben worden.

    Zuvor soll die Polizei am Montagmorgen mehrere anonyme Nachrichten erhalten haben. Daraufhin seien etwa 2.700 Menschen vom Kasaner, Jaroslawler und dem Leningrader Bahnhof evakuiert worden. Die Polizei suche die Bahnhöfe mit Hunden und Spezialkräften ab.

    Die drei größten Fernbahnhöfe der russischen Hauptstadt liegen in unmittelbarer Nähe zueinander am Komsomolskaja-Platz. Die Sperrung ist mittlerweile aufgehoben worden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    Moskau: OPCW überschritt im Fall Nawalny ihre Befugnisse
    Sprung russischer Touristin ins Schwarze Meer schlägt Wellen im Netz - Video
    Tags:
    Bahnhof, Evakuation, Bombendrohung, Moskau