07:25 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Musik- und Tanzensemble Alexandrow der russischen Armee

    Flugzeug-Tragödie: Wie Kinder zwei Alexandrow-Musikern das Leben retteten

    © Sputnik / Vladimir Vyatkin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3751

    Zwei Mitglieder des legendären Alexandrow-Ensembles sind nicht mit der Tu-154 auf dem Weg nach Syrien überm Schwarzen Meer verunglückt. Beide verdanken ihr Leben ihren Kindern.

    Solist Wadim Ananjew hatte, wie er selbst gegenüber dem TV-Sender RT sagte, einen Tag zuvor einen Sohn bekommen und wurde damit dreifacher Vater. Seine Frau hatte ihn inständig gebeten, nicht auf Dienstreise zu gehen, um ihr mit den noch kleinen Kindern zu helfen.

    „Ich bin aus familiären Gründen nicht hingeflogen. Erst vor kurzem ist mein Sohn geboren worden, das dritte Kind in der Familie, deshalb bin ich zu Hause geblieben, um meiner Frau zu helfen“, so Ananjew.

    Auch ein der Musiker Wladimir Chlopnikow blieb zu Hause: Seine Tochter war Medienberichten zufolge zwei Tage vor dem Flug krank geworden, er habe sich darum bei der Arbeit frei genommen.

    Für Montag, den 26. Dezember, hat Präsident Wladimir Putin Staatstrauer angeordnet.

    Am frühen Sonntagmorgen ist ein Flugzeug vom Typ Tu-154 des russischen Verteidigungsministeriums sieben Minuten nach dem Start vom Flughafen Adler bei Sotschi aus bisher ungeklärter Ursache ins Schwarze Meer gestürzt. An Bord waren acht Besatzungsmitglieder und 84 Passagiere: Unter ihnen waren  Sänger, Solisten, Musiker und Tänzer des weltberühmten Alexandrow-Chors, drei TV-Filmteams mit insgesamt neun Journalisten sowie die weltweit engagierte Ärztin und Leiterin der Wohltätigkeitsstiftung „Gerechte Hilfe“, Jelisaweta Glinka, auch bekannt als „Doktor Lisa“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Sucheinsatz nach Tu-154-Absturz: Die meisten Opfer noch im Meer
    Tu-154-Tragödie: Einige Opfer trugen Rettungswesten
    Außenamtssprecherin Sacharowa zu Tu-154-Unglück: „Ein unersetzlicher Verlust“
    Moskau: Menschen gedenken der Todesopfer nach Tu-154-Katastrophe - VIDEO
    Tags:
    Leben, Kinder, Alexandrow-Ensemble, Syrien, Sotschi, Russland