22:05 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Flüchtlinge - Archivbild

    Präsident Zemans Weihnachtsbotschaft: Je mehr Flüchtlinge, desto mehr Anschläge

    © AFP 2017/ Armend Nimani
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Europa in Terrorgefahr (2017) (49)
    0 2566

    Der tschechische Präsident Miloš Zeman hat in seiner Weihnachtsbotschaft das Land aufgerufen, keine Flüchtlinge aus dem Nahen Osten mehr aufzunehmen, wie die Zeitschrift „Tyden“ berichtet. Denn die Zunahme an Flüchtlingen in Europa hänge mit dem Terrorismus zusammen.

    „Heute hat fast niemand mehr Zweifel an der Verbindung zwischen der Migrationswelle und den Terroranschlägen“, sagte Zeman. „Genau deswegen bin ich gegen die Pläne, 6.000 mehr Migranten in den kommenden zwei Jahren gemäß den so genannten Quoten aufzunehmen“, so der Präsident weiter.

    Der tschechische Staatschef schlug zudem vor, Italien und Griechenland, über die Flüchtlinge aus dem Nahen Osten nach Europa gelangen, zu helfen.

    Zuvor hatte Zeman bereits erklärt, dass sein Land nicht dem Beispiel Deutschlands folgen werde, das eine unkontrollierte Zahl von Flüchtlingen aufgenommen habe.

    Europa durchlebt zurzeit die schwerste Migrationskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Sie wurde vor allem durch etliche bewaffnete Konflikte und Wirtschaftsprobleme im Nahen Osten und in Nordafrika ausgelöst. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sind seit Anfang 2016 fast 303.000 Flüchtlinge auf dem Seeweg nach Europa gekommen. Im Februar war die Balkanroute geschlossen worden. Im Ergebnis wurden 60.000 Menschen in Griechenland blockiert.

    Themen:
    Europa in Terrorgefahr (2017) (49)

    Zum Thema:

    Silvester-Übergriffe: BKA will Flirt-Barrieren „frustrierter“ Migranten abbauen
    Migranten-Tumulte in Bulgarien: 400 Festnahmen, über 20 verletzte Polizisten – VIDEO
    Athen gefährdet Flüchtlingspakt - Migranten erreichen wieder EU-Festland
    Problem mit Migranten: „Europäische Geheimdienste wurden absichtlich geschwächt“
    Tags:
    Botschaft, Weihnachten, Verbindungen, Aufnahme, Migranten, Quoten, Terroranschlag, Miloš Zeman, Tschechien