13:10 15 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Politische Apokalypse oder nur „Wind der Angst“? Was erwartet uns 2017 – Guardian

    Panorama
    Zum Kurzlink
    6763

    Ein Zusammenbruch der Machteliten, eine Reihe von Terroranschlägen und ein neuer Flüchtlingsstrom, den Brüssel kaum überwinden können wird: Europa droht im kommenden Jahr eine politische Apokalypse, schreibt Kolumnist Jon Henley für die britische Zeitung „The Guardian“.

    Laut Henley könnte Europa ein echter „Doomsday“ drohen: Zu Jahresbeginn werde eine europäische Stadt erneut von einem schrecklichen Terroranschlag heimgesucht. Der erste, der das wachsende Gefühl der Hilflosigkeit im Angesicht des Terrors ausnutze, sei der niederländische Politiker Geert Wilders, dessen „Partei der Freiheit“ (PVV) mit hoher Wahrscheinlichkeit bei den Parlamentswahlen im Land im März 2017 den Sieg erringen werde.

    Darüber hinaus warnt Henley vor einer Gefahr durch die Türkei. Ein Verhandlungsstopp zur Visafreiheit und zum EU-Beitritt des Landes sowie die scharfe Kritik an Präsident Recep Tayyip Erdogan seitens europäischer Politiker könnten eine neue Krise in den Beziehungen zwischen Brüssel und Ankara auslösen. Als wahrscheinlichste Antwort auf die weitere „Abkühlung“ in den Kontakten wird der türkische Staatschef die Grenzen öffnen und es den Flüchtlingen erlauben, in die EU zu gelangen. Der Kolumnist ist überzeugt, dass dieser Schritt die politische Landschaft der EU radikal verändern werde. Millionen Flüchtlinge würden dann in „wohlhabende“ EU-Länder strömen, während in Frankreich und Italien Wahlen kurz bevorstehen.

    Vorsitzende des Front National Marine Le Pen
    © REUTERS / Jacky Naegelen
    Dort würden dann natürlich EU-Skeptiker und –Gegner an die Macht kommen, schreibt Henley: Als erste Marine Le Pen vom französischen Front National, die bereits mitgeteilt hatte, dass sie im Falle ihres Sieges bei der Präsidentschaftswahl ein Referendum zum EU-Austritt Frankreichs initiieren wolle. Die Niederlande werden laut dem „The Guardian“-Kolumnist diesem Beispiel folgen, während in Italien die „Fünf-Sterne-Bewegung“ (M5S) für die Rückkehr der italienischen Lira eintreten werde. Letztendlich würde dann auch Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Bundestagswahl im September ihre Niederlage einräumen müssen.

    „Ein Wind der Angst, des Ärgers, der Anti-Routinepolitik weht durch Europa. Es wäre überraschend, wenn dieser nicht zumindest ein paar Opfer der Elite fordern würde“, schlussfolgert Henley.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Niederlande: Geert Wilders wegen Hassrede und Diskriminierung verurteilt
    Darum soll Frankreich aus EU und Nato aussteigen – Le Pen
    „Frexit“? Le Pen nennt Frist für potenziellen EU-Austritt Frankreichs
    Terrorbekämpfung: Merkel will offenbar nicht mit Russland kooperieren
    Erdogan und Merkel – zwei Pole der Geopolitik
    Tags:
    Flüchtlingspolitik, Migranten, Angst, 2017, Politik, Apokalypse, PVV, The Guardian, Front National, Fünf-Sterne-Bewegung, Angela Merkel, Geert Wilders, Marine Le Pen, Recep Tayyip Erdogan, Türkei, Deutschland, Frankreich, Italien