Widgets Magazine
00:00 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Debbie Reynolds (links) mit ihrer Tochter Carrie Fisher

    „Bei Carrie sein“: Hollywood-Ikone Debbie Reynolds folgt ihrer Tochter in den Tod

    © REUTERS / Mike Blake/File Photo TPX IMAGES OF THE DAY
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 117
    Abonnieren

    Hollywood hat in kürzester Zeit zwei seiner großen Talente verloren: Nur einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher, bekannt aus der Filmreihe „Star Wars“, ist am Mittwoch auch Schauspiel-Star Debbie Reynolds gestorben, wie Sohn Todd Fisher gegenüber der Agentur AP mitteilte.

    „Sie sagte, sie wolle bei Carrie sein“, so Todd. „Und dann ging sie von uns.“ Ihm zufolge war der Stress nach dem Tod ihrer Tochter zu viel für Reynolds.

    Die 84-jährige Hollywood-Ikone Debbie Reynolds war durch das Musical „Singin‘ in the Rain“ Anfang der 1950er Jahre bekannt geworden. Diese Rolle brachte ihr damals den Durchbruch als Schauspielerin.

    Erst am Dienstag war Reynolds Tochter, die Schauspielerin Carrie Fisher, im Alter von 60 Jahren auf einem Flug nach Los Angeles an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Sie war vor allem in ihrer Rolle als Prinzessin Leia aus „Star Wars“ bekannt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Pop-Ikone George Michael: Medien nennen ungeklärte Todesursache – Best-of-VIDEOs
    Wer war George Michael?
    Tags:
    Hollywood, Schauspielerin, Stars, Tod, USA