06:14 21 Juli 2018
SNA Radio
    Weihnachtsmann

    „Den Weihnachtsmann gibt es nicht“: Dirigent verliert Job wegen Unglauben

    CC BY-SA 2.0 / Matti Mattila / Santa Claus amazed
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2534

    Der italienische Dirigent Giacomo Loprieno ist gefeuert worden, nachdem er am Ende einer Konzert-Aufführung für Kinder erklärt hatte, dass es keinen Weihnachtsmann gibt. Dies berichtet am Samstag der TV-Sender RaiNews24.

    Der Vorfall ereignete sich demnach im römischen Konzertsaal „Auditorium“ bei der Konzert-Aufführung von Disneys „Eiskönigin“.

    Nach dem Konzert sollen die Kinder zur Bühne gegangen sein, um die Schauspieler zu begrüßen. Dabei nahm Loprieno das Mikrofon in die Hand und sagte, dass es in Wirklichkeit keinen Weihnachtsmann gibt.

    Medienberichten zufolge fingen viele Kinder an zu weinen, die Eltern waren empört und bildeten sogar eine Protestgruppe in einem sozialen Netzwerk. Darauf reagierte der Veranstalter und entließ den Dirigenten.

    Zum Thema:

    Russlands Undercover-Agent? Weihnachtsmann in Ukraine unter Verdacht
    Vater beweist sechsjähriger Tochter mit VIDEO: Santa Claus ist real!
    Kiew ersetzt Väterchen Frost durch Santa Claus
    Tags:
    Neujahr, Silvester, Italien