01:26 29 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1616156
    Abonnieren

    Ein südkoreanisches Flugzeug des Typs Lockheed P-3CK hat beim Flug über dem Japanischen Meer Antischiffsraketen Harpoon, einen Torpedo sowie Wasserbomben versehentlich abgeworfen, wie die Agentur Yonhap am Sonntag unter Berufung auf Militärkreise meldet.

    „Ein Besatzungsmitglied hat aus Versehen den Knopf der Notentriegelung der Waffen gedrückt“, so ein offizieller Sprecher.

    Yonhap zufolge fielen die Kampfmittel 30 Kilometer von der Ostküste des Landes entfernt ins Meer. In dem Bezirk soll sich ein Fischerboot aufgehalten haben, das aber glücklicherweise nicht beschädigt worden sei. Die Kampfmittel waren laut Militärs nicht scharf, weshalb keine Gefahr einer Explosion bestanden hat.


    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Hilfe an Italien: Russischer Botschafter antwortet auf Vorwürfe über „Rechnungstellung“
    Solange Corona-Impfstoff fehlt: Hiermit ließ sich Merkel rasch impfen - nun ist das Mittel knapp
    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Putin: Russland kann Covid-19 in weniger als drei Monate besiegen
    Tags:
    Bomben, Raketen, Japanisches Meer, Südkorea