11:59 17 Januar 2017
Radio
    Polizei am Hauptbahnhof Köln

    Kölns Polizeichef zu Silvesternacht: „Um 20 Uhr war die Situation wie 2015“

    © Flickr/ Marco Verch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    43286314589

    Jürgen Mathies hat die Kritik vonseiten der Grünen am Silvester-Polizeieinsatz zurückgewiesen. "Wir haben sehr genau darauf geachtet, welche Verhaltensweisen die Menschen an den Tag gelegt haben, bevor die Kontrollen durchgeführt wurden", sagte der Kölner Polizeipräsident auf einer Pressekonferenz am Montag.

    Erste Hinweise, dass zahlreiche Nordafrikaner auf dem Weg nach Köln seien, hätte es schon Freitagabend gegeben, so Mathies laut "Focus Online". Bereits um 20 Uhr sei die Situation wie 2015 gewesen — was die Anzahl der Menschen mit hohem Aggressionsniveau angehe. Doch in diesem Jahr sei die Situation nicht gekippt, weil die Polizei mit Augenmaß rangegangen sei.

    Wie bereits berichtet, waren in der Silvesternacht in der Innenstadt neben den Kräften der Bundespolizei und den städtischen Ordnungsdiensten bis zu 1500 Polizeibeamte eingesetzt, die Personalien prüfen sollten. In den Stunden vor Mitternacht hat die Polizei am Hauptbahnhof mehrere hundert Menschen, vor allem nordafrikanischer Herkunft, kontrolliert.

    Zum Thema:

    Weggefetzte Finger, zerstörtes Auto: So krass waren Berliner Silvester-Tumulte– VIDEO
    „Nicht für möglich gehalten“: Buch entlarvt Polizei-Versagen bei Silvester in Köln
    Erdogan droht mit Konsequenzen - für in Köln festgehaltene Parlaments-Vizepräsidentin
    Tags:
    Köln
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    • Iswall65Antwort anNordman(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Nordman,
      wenn das deutsche Wahlvolk es zulässt......
    • Iswall65Antwort anDDRkind(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      DDRkind,
      so ist es.
      Als ich heute früh diese Peters und auch den SPDisten und Ex-Piraten Lauer gehört habe, da ging mir das Messer in der Tasche auf.

      ( Darf man eigentlich noch < Vaterlandsverräter > zu solchen Typen sagen oder droht da schon der Kerker?
    • Iswall65Antwort anFreddy(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Freddy,
      Sie können diese Truppe ja dann anführen....., wird bestimmt spaßig...
    • Politikscanner
      Unsere grünen, intoleranten müssen mal wieder ihren unqualifizierten Verbalmüll zum Besten geben und von "Rassismus" oder "Entmenschlichung" philosophieren.
      Die "Staatsgäste" von den Grünen und Merkel, konnten sich so wahrlich wie zu Hause fühlen ! Grapschen, rumpöpeln und Polizisten beleidigen, Kirchen in Brand stecken und dann noch im Kollektiv in den Betroffenheitsmodus fallen und wegen dem Begriff "Naftis", die Nazikeule schwingen.
      Wie wärs denn, wenn wir zukünftig von "Erlauchten" oder "Erhabenen" sprechen würden ? Wäre das das Idealbild von den gesellschaftlich, hochikonisierten Wüstensöhnen aus der Savanne ?
      "Staatsgäste" auf mittelalterlichen Ziegenhirtenniveau im "All inklusive" Paradies Tschöööörmäniiiieeeee und Austria, die von unserer linksgrünen Bionadebiofleisch Schickeria sowie der Teddybärenindustrie auf Sänften durch die Schlaraffenländer der islamischen Republiken "Kalifat Deutschland" und "El Austria" getragen werden ?
      Man kann es den Polizeibeamten nicht verübeln, wenn die mittlerweile die Schnauze gestrichen voll haben und ihre Dienstmarken buchstäblich über den Jordan pfeffern.
      Aber wenigstens kommt Freude auf, im geschwängerten Kulturkreis der Bereicherten samt ihren Ideologen von den Gutmenschlichen Sekten.

      "Erst wenn der letzte Christ ermordet,
      die letzte Kirche verbrannt,
      unsere ganzen Sozialsysteme geplündert wurden,
      werdet ihr feststellen, dass Allah kein Harz IV finanziert".

      Danke Angie, oder wie der Bereicherte es ausdrücken würde: Alluah Akbar Merkel, inschallah !

      MfG
    • NordmanAntwort anzimbo(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      zimbo, neuste von Qualitätsmedien-

      "Grünen-Chefin Simone Peter (51) hat ihren anfänglich kritischen Äußerungen zum Vorgehen der Kölner Polizei an Silvester ein ausdrückliches Lob folgen lassen."

      Die rechte weis nicht was die linke tut.
    • FreddyAntwort anIswall65(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Iswall65, Wie kommst Du dazu, mich mit Grünen gleichzusetzen? Drogen?
    • zimboAntwort anWienerKarl(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      WienerKarl, die wlltn den dämlichen Christen nochmals zeigen.

      Angesichts der Politik voll verständlich.
    • fra4121
      ALARMSTUFE ROT! Eine Whistleblowerin packt aus: Die Vorbereitungen für einen Völkermord in Deutschland 2017 nick-knatterton.blogspot.de/2016/09/alarmstufe-rot-eine-whistleblowerin_23.html MERKEL UND DER SATANISMUS www.youtube.com/watch?v=PugKv2bOdpo www.berliner-kurier.de/das-satanische-geheimnis-des-pergamon-altars-wohnt-der-teufel-in-berlin–21461 Zu den immer wieder teurer werdenden Baukosten hat Kai Orak eine Erklärung www.youtube.com/watch?v=tucSo0WTtMU Der Machtwechsel ist bereits vollzogen Update 3 Die Demokratten-Affen lässt man noch lügen www.hartgeld.com/media/pdf/2016/Art_2016-272_Machtwechsel.pdf DER GEHEIME PLAN www.youtube.com/watch?v=mc1nOxd3N5Q Es sind Merkels Tote Über den Truck-Terror von Berlin hartgeld.com/media/pdf/2016/Art_2016-285_Merkels-Tote.pdf ASuR: Berlin war eine False Flag, ganz eindeutig Also, am Montag um 20:00 Uhr ist kein Lastwagen in die Menschenmenge des Weihnachtsmarktes am Breitscheidplatz reingerast. Das neueste Video von einer Dashcam mit dem heranrasenden Sattelschlepper ist gefaket, denn der LKW wurde ins Video kopiert. alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/12/berlin-war-eine-false-flag-ganz.html#ixzz4TghHGG4U Trump Zu Bewegen Beginnt 370 Elite-Truppen Aus RusslandZu Schützen Sie Sein Leben Und Seine Familie www.whatdoesitmean.com/index2192.htm
      Weihnachtsansprache 2016 der Verfassunggebenden Versammlung für die Deutschen Gebiete
      (www.youtube.com/watch?v=zftJGzRqwvs)
    • veritas2014
      Eine unheimliche Lage derzeit im Lande. Die Destabilisierung läuft. Wer zieht die Strippen?
      krisenfrei.de/die-letzten-tage-vor-dem-buergerkrieg-teil-3
    • fischi
      Wenn ich schon die Bilder sehe von diesen Truppen am Bahnhof dann hebt sich mir alles. Das freche Pack kommt schon wieder zum "Feiern". Dank an die Polizei die sich wieder von den Grünen Beschimpfen lassen muß. Alles richtig gemacht obwohl so vielen der Feiertag versaut wird.Ich hoffe das grüne Gesindel fährt nächstes Jahr nach Nordafrika das wird bestimmt lustig.Da können sie ficki ficki machen den ganzen Tag.
    • Iswall65Antwort anFreddy(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Freddy,
      ach nein, Ihre Antwort ist mehr als dürftig.
      Und mit Drogen, Pillen oder Alkohol kommen nur Typen, die keinerlei Argumente haben.
    • AristotelesAntwort anIswall65(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Iswall65,
      "Darf man eigentlich noch < Vaterlandsverräter > zu solchen Typen sagen oder droht da schon der Kerker?"
      Antwort:
      "Vaterland" heute natürlich nicht, wenn man nicht als "Rassist" beschimpft werden will,
      aber "Verräter" ist wieder ein tolles Lob,
      so dass die Kombination von beidem sich wieder aufhebt
      und Vaterlandsverräter völlig o.k. ist,
      mit einem feinsinnigen Lächeln sogar wie eine positive Ermunterung wirkt :-)
    • Buchvertrieb
      Die Grünen sind schlimmer wie die NPD, die gründen hier die Colonia Dignidat, und wichsen sich einen auf Kindesmißbtauch, ich krieg das kotzen, dagegen wird das 3. Reich eine Kabarettveranstaltung.
    • Thomas Kühn
      Liebe Grüne,

      es reicht !!!!!!

      Das Ergebnis der grünen Konzepte für die sinnvolle Integration von Migranten können wir alle tagtäglich in Neukölln, Marksloh und anderswo sehen. Ihr habt versagt! Ich will dass sich das nicht noch mehr ausweitet! Im Gegenteil ich will, dass diese Parallelgesellschaften beseitigt werden. Die Leute in Dresden, Leipzig und in anderen Städten die gegen die Islamisierung auf die Straße gehen, sehen genau DAS. Und DAS wollen diese Leute nicht! Keiner in der Regierung und auch die Linken und die Grünen haben ein brauchbares Konzept um diese Probleme zu beseitigen. DAS sehen die Menschen und deshalb wollen sie keine weiteren Ausländer in diesem Land! Und schon gar nicht ungefragt.

      Eure Willkommenskultur im Bündnis mit Merkel und den Linken ist für Deutschland eine große Katastrophe, keine Chance für eine bessere Gesellschaft. Das ist ein neuer Kolonialismus. Diese Fachkräft, auf die ihr euch beruft, wenn denn soviele überhaupt dabei sind, werden dringend für den Wiederaufbau in Syrien gebraucht.
      Und wer noch keine gute Ausbildung hat, der soll sie hier gerne bekommen und dann wieder ab nach Hause, das Land wieder aufbauen. Das wäre ein konsequentes Konzept. Das würden sicherlich auch viele Bürger mittragen.

      Was und fehlt ist eine gesunde Familienpolitik. Die dazu ermutigt mehr Kinder in die Welt zu setzen. Dazu gehört gewiss nicht das Vater und Mutter täglich 8-10 Stunden arbeiten. Ihr habt die heutige schlechte Familienpolitik und deren Auswirkungen selbst mitverschuldet.

      Was habt ihr denn eigentlich für eine Einstellung dem deutschen Volk gegenüber? Nur wenn es dem eigenen Volk gut geht, kann es auch den Einwanderern gut gehen. Das ist wie in einer Familie, wenn es Vater und Mutter gut geht, dann geht es auch den Kindern gut.

      Jetzt , da die Polizei endlich so handelt, wie man es von einer Polizei erwartet, da beschwert ihr euch?
      Das ist eine Frechheit!

      Ich schlage vor, ihr widmet euch wieder eurem Atomkraftwerk-Thema, da habt ihr genug zu tun. Aber da hat euch ja die Merkel mächtig dazwischen gefunkt.
      Jetzt dürfen ja die Steuerzahler den Müll beseitigen und bezahlen. Super!

      Ich ward mir als strickende Parlmentarier symathischer. Allerdings wusste ich damals noch nichts von euren pädophilen Neurosen. Pfui!
      Geht nach Hause und schämt euch und lasst andere die Suppe auslöffeln, die ihr ihnen eingebrockt habt. Das ist widerwertig!

      Gruß
      Thomas Kühn
    • Peter Pan
      Hallo ihr Grünen, mache euch einen Vorschlag, wandert aus nach Kuba, Nordkorea oder Afrika. Vergesst Kühnaxt und die Roth nicht!
    • Ich bins halt.
      Solche Leute nicht an eine solche Feierstelle zulassen ist richtig.Wir wollen unter uns bleiben und die sollen unter sich bleiben.Was eine Vermischung anrichtet,sehen wir jeden Tag.
      Unter sich können sie ihre "Kultur" pflegen,wir wollen und brauchen sie nicht.Ab nach Helgoland und Ruhe ist.
    • elisa.krailAntwort anNordman(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Nordman, Mit dem Thema "Sicherheit" ist aber gar nicht zu spassen. Per Minderwertigkeitsgefühle der Grünen ist dieses Thema auf jeden Fall nicht zu lösen. Zumal die Grünen mit ihrer Kritik an den erfolgreichen Polizei-Einsätzen eindeutig bevölkerungsfeindliches Gedankengut streuen. Eine Regierung, welcher Polit-Couleur sie auch immer anghört, sollte solchen Grünen-Äusserungen klar und eindeutig Paroli bieten. Hat sie aber meines Wissens nicht gemacht, woraus ich schliesse, dass die Grünen die Handlanger der genauso denkenden Merkel-Clique sind, will heissen, die gesamte Regierung handelt bevölkerungsfeindlich.

      Für die erfolgreiche, polizeilich strategische Vorgehensweise sollte die Polizei von der Regierung ein grosses Lob erhalten, das durch ganz Deutschland hallt. Auch das tut die Regierung nicht, womit sie sich selbst verrät.
    • ropri
      Ich war über Silvester nördlich von Hamburg. Auf der Fahrt sah ich in Seegeberg eine "Flüchtlingsunterkunft" und war mehr als nur entsetzt!
      Da war ein mit hohem Maschendraht eingezäuntes Areal. Im Areal standen Garagenähnliche Teile, jedoch kleiner und flacher als eine Garage. Vermutlich, weil ein Mensch weniger Platz braucht als ein Auto. Als ich das sah, war für mich alles klar: in solchen abgeschotteten Lagern unter diesen Bedingungen zu hausen macht meines Erachtens den friedlichsten Menschen irgendwann aggressiv. Da sind Menschen, die den ganzen Tag nichts zu tun haben, die auf kleinstem Raum zusammenlebern müssen, ob sie sich vetragen oder nicht. Ein einziger Ein-und Ausgang rund um die Uhr bewacht. Die "Garagen" dicht an dicht nebeneinander, den ganzen Tag keine Betätigung...
      Brächte man auf diese Weise normale dt. Bürger für eine unbestimmte Zeit so unter, würden sie vermutlich auch erst aggressiv aufeinander losgehen, um später gezielt durch Orte zu streifen und Straftaten zu begehen. Solche Unterkünfte sind menschenunwürdig, stellen keinerlei Chance auf Integration dar und zerstören die Psyche aller, die dort hausen müssen.
    • MolotovAntwort anropri(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      ropri, also bei uns im Stadteil leben die wirklichen Flüchtlinge sehr komfortabel , können das Heim verlassen , gehen spazieren mit Ihren Kindern usw , das sind wirklich bedürftige Flüchtlinge die Schutz und Hilfe brauchen ,
      was sich in anderen Heimen abspielt wo die Wirtschaftsflüchtlinge leben deren Wünsche nicht sofort erfüllt werden hat man hie im Netz schon genug sehen können
    • KARLSSENAntwort anWienerKarl(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      "Man muss der Frage nachgehen, warum so viele Nordafrikaner nach Köln gereist sind. Dadurch wurde das alles provoziert."
      WienerKarl,
      Man muss sich die Frage stellen, was hier die Nordafrikaner zu suchen haben... Da ist doch kein Krieg ;)
      Und erst danach können wir uns die Frage stellen warum sie ausgerechnet in Köln randalieren.
    neue Kommentare anzeigen (0)