13:59 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Hacker

    Türkischer Energieminister wirft US-Hackern Cyberangriffe auf sein Ministerium vor

    © Flickr/ Dennis Skley
    Panorama
    Zum Kurzlink
    246910

    Das türkische Energieministerium ist US-Cyberattacken ausgesetzt worden, wie das Portal Turkish Minute am Sonntag unter Verweis auf den Leiter der Behörde und Schwiegersohn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, Berat Albayrak, mitteilt. Damit reagierte der Minister auf die Kritik wegen der andauernden Stromausfälle in der Türkei.

    Noch in der vorigen Woche warnte Albayrak in seinem Twitter-Account vor „ernsthaften Folgen der entstandenen Situation“. Sein Tweet wurde aber von Nutzern der sozialen Netzwerke verspottet.

    „Gestern waren wir Zeugen eines massiven Cyberangriffes seitens der USA. Derartige Attacken auf verschiedene Departements des Energieministeriums erfolgen regelmäßig. Wir haben sie aber abwehren können“, sagte Albayrak gegenüber einem lokalen TV-Sender.

    Laut dem Portal beschwerten sich die Bewohner von Istanbul und der naheliegenden Städte in letzter Zeit immer wieder über häufige Stromausfälle.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Angriffsbereit? US-Hacker in Kreml-Kommandosystem eingedrungen – NBC News
    US-Hacker drohen 16 Jahre Haft für Aufdeckung einer Vergewaltigung
    US-Hacker attackieren russische Wahlbehörde
    Tags:
    Hackerangriff, Turkish Minute, Twitter, Recep Tayyip Erdogan, Berat Albayrak, USA, Türkei