SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    394
    Abonnieren

    Urlaub im syrischen Aleppo zu Ostern und dem Unabhängigkeitstag Syriens am 17. April gefällig? Unter dem Motto „Tour zur Befreiung Aleppos“ bietet der aus dem Nahen Osten stammende und in Australien lebende Jamal Daud laut Medienberichten genau solche Reisen an.

    Wie der Reisevermittler versichert, wird die Reise völlig sicher sein, denn die gesamte Route werde von syrischen Soldaten bewacht. Er selbst habe mehrmals solche Reisen nach Aleppo unternommen, obwohl die Stadt damals teilweise noch unter Kontrolle der Dschihadisten gestanden habe, so Daud.

    Die Aufenthaltskosten betragen 900 Dollar im Einzelzimmer und 700 Dollar im Doppelzimmer. Der einzige Nachteil bestehe darin, dass man selbständig anreisen muss – z.B. bis an die Grenze zum Libanon fliegen und von dort aus mit dem Bus nach Damaskus fahren.

    Für die Reise haben sich bereits mindestens zehn Interessenten angemeldet, darunter drei Australier, zwei Niederländer, ein Norweger, ein US-Amerikaner, ein Finne und ein Ukrainer. Weitere Touristen sollen aus dem Libanon und aus Jordanien stammen. „Es hat sich noch kein Mensch aus Russland gemeldet, aber wir warten auf sie!“, so Daud.

    Laut dem Reiseanbieter sind solche Touristentouren für Syrien ebenso wichtig wie für die ganze Welt. So habe eine australische Touristengruppe auf einer Syrien-Reise mit ihm ihre Meinung über Assad und Russland positiv verändert, obwohl in Australien massiv antirussische und antisyrische Propaganda betrieben werde, erzählt Daud.

    Die Veranstalter versprechen, den Erlös aus der Aleppo-Reise an syrische Wohltätigkeitsfonds für Obdachlose zu überweisen.

    Zum Thema:

    Wiederaufbau von Ost-Aleppo nach fünf Jahren Krieg – VIDEO
    Im befreiten Aleppo: Russische Minenräumer im Einsatz
    Rückkehr in verwüstete Häuser: Menschen in Ost-Aleppo fangen ihr Leben neu an – VIDEO
    Fast 1000 Hektar minenfrei: Russlands Sprengstoffexperten säubern weiter Aleppo
    Tags:
    Reisen, Aleppo, Australien, Syrien