12:16 26 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 011
    Abonnieren

    Yahoo wird nach der Übernahme durch den US-Telekommunikationskonzern Verizon seinen Namen und seine Führungskräfte wechseln, darunter Generaldirektorin Marissa Mayer. Das geht aus einer Pressemittelung von Yahoo hervor.

    Yahoo wird dann Altaba heißen. Laut der US-Zeitung „The Wall Street Journal“ entsteht die neue Bezeichnung durch die Kombination der Wörter „Alternative“ und „Alibaba“.

    Neben Marissa Mayer sollen fünf weitere Top-Manager Yahoo verlassen, darunter sein Mitgründer David Filo und der Verwaltungsratsvorsitzende Maynard Webb, der diesen Posten seit August 2013 bekleidet hatte. Leiter des Altaba-Verwaltungsrates wird der frühere Finanzdirektor der Broadcom Corporation, Erik Brandt, Ratsmitglied seit März 2016.

    Die Beteiligungen an der Alibaba Group und Yahoo Japan machen einen Großteil des Gewinns von Yahoo aus. Die von Yahoo gehaltenen Anteile an Alibaba sollen bei ihren derzeitigen Besitzern bleiben. Auch Yahoo Japan und einige Patente seien nicht Teil des Deals zwischen Verizon und Yahoo.

    Der noch Ende Juli 2016 verkündete Deal für 4,8 Milliarden US-Dollar (umgerechnet zirka 4,5 Milliarden Euro) soll Anfang 2017 abgeschlossen werden. Mittlerweile könnte sich ein riesiges Leck für Yahoo-Userdaten durch Hackerangriffe auf die Geschäftsbedingungen auswirken. Ende Dezember teilte Verizon mit, er wolle die Ergebnisse der Ermittlungen wegen des Datenlecks abwarten.

    Yahoo ist ein US-amerikanisches Internetunternehmen mit Sitz in Sunnyvale (Bundesstaat Kalifornien). Mit über 700 Millionen Nutzern weltweit zählt Yahoo zu den erfolgreichsten und größten Webportalen. Gegründet wurde das Unternehmen 1994 von David Filo und Jerry Yang. Seine Dienste sind in 46 Sprachen verfügbar, Yahoo ist mittlerweile in 70 Ländern vertreten.

    Verizon ist ein US-Telekommunikationskonzern mit Hauptsitz in New York City, dessen Hauptaktiva auf den größten US-amerikanischen Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless entfallen. Verizon ist das größte Telekommunikationsunternehmen in den USA und nach China Mobile das zweitgrößte in der Welt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Clintons Wahlkampf: Yahoo sorgt für zusätzliche „demokratische“ Stimmen im Netz
    Email-Scan: So hat Yahoo Aufträge der US-Geheimdienste ausgeführt
    Medien: Hacker knacken Yahoo-Server – Daten von 500 Millionen Usern gestohlen
    Groß-Ausverkauf: 200 Millionen Yahoo-Konten sind "schwarz" zu haben
    Tags:
    Deal, Alibaba, Yahoo, Jerry Yang, David Filo, Erik Brandt, Marissa Mayer, China, USA