Widgets Magazine
12:15 20 August 2019
SNA Radio
    US-Kongress in Washington

    Wieder stört „Russland“: US-Kongress-Sitzung unterbrochen

    CC BY-SA 2.0 / Pierre-Selim / Capitol
    Panorama
    Zum Kurzlink
    202140

    Am Donnerstag sind die Anhörungen im Aufklärungsausschuss des US-Senats zur Kandidatur von Mike Pompeo für den Posten des CIA-Chefs gerade in dem Moment unterbrochen worden, als Vizeleiter Mark Warner das Wort „Russland“ sagte.

    „Wir erwarten von Ihnen, dass Russland (…)“, so Warner zu Pompeo, konnte aber den Satz nicht beenden, weil die Übertragung unterbrochen wurde. 

    Einige Senatoren, die der Sitzung beigewohnt hatten, schrieben dazu später auf Twitter, dass die Probleme mit einem Stromausfall verbunden gewesen seien, und nannten dies scherzhaft eine „politische Diversion“.

    Nach zehn Minuten konnte die Sitzung fortgesetzt werden.  Warner bestätigte, dass die Probleme rein technischen Charakter hatten, und entschuldigte sich dafür, dass er den zweiten Teil seiner Rede noch einmal verlesen musste.

    Diesmal konnte Warner seinen Bericht abschließen und Pompeo dazu aufrufen, sich mit Russlands Aktivitäten auseinanderzusetzen.    

    Pompeo seinerseits versprach, gegen Russlands Aktivitäten vorzugehen, gab jedoch auch zu, dass er diese Frage zurzeit noch nicht völlig umfassend beantworten könne.

    „Ich denke aber, dass die USA dieses Vorgehen stark beantworten muss“, sagte er.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump: In den Beziehungen zu Russland gibt es keinen „Reset“-Knopf mehr
    „Hört auf, auf russischen Bären einzuprügeln“: Farage wirbt für Moskau-Kontakt
    Trump: „Wenn Putin Trump mag, ist das ein Vorzug, kein Mangel“
    Fünf Fakes sollen US-Geheimdienstbericht zu Russland untermauert haben
    Tags:
    Stromausfall, Anhörungen, US-Kongress, Mark Warner, Mike Pompeo, Russland, USA