16:38 18 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4232
    Abonnieren

    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat einen Ballon mit dem Bild des Whistleblowers Edward Snowden und der NSA in den Himmel über Paris aufsteigen lassen.

    „Was kann als besseres Symbol des Schutzes des Informanten dienen, dank dem die ganze Welt über die Massenüberwachung erfuhr? Indem er mutig den Journalisten Dokumente übergab, die von der Existenz der Software zeugen, die das Recht der Menschen auf Privatleben und die Meinungsfreiheit verletzt, trat Snowden als ein echter Beschützer der persönlichen Freiheiten der Bürger auf“, heißt es in einer Erklärung der französischen Abteilung der Organisation.

    Die Aktion wurde nach Angaben von Amnesty International mit dem Ziel durchgeführt, den Noch-Präsidenten Barack Obama aufzurufen, Snowden zu begnadigen.

    Im Juni 2013 hatte Snowden den Zeitungen „The Washington Post" und „The Guardian" vertrauliche Dokumente über die Programme der amerikanischen und britischen Geheimdienste zur globalen Überwachung übergeben. Nach seiner Flucht gewährte Russland dem Whistleblower zunächst einjähriges Asyl. Im August 2014 wurde die Aufenthaltsgenehmigung für Snowden um drei Jahre verlängert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Netz: Snowden soll mit knusprigem Hähnchen für KFC werben
    „Ask Snowden“: Darauf ist der Whistleblower wirklich stolz - VIDEO
    Fall Snowden: Bundesregierung stellt US-Interessen über parlamentarische Kontrolle
    Keine Angst vor Trump: Warum Snowden eine Abschiebung in USA ausschließt
    Tags:
    Rechtsbruch, Verletzung, Software, Meinungsfreiheit, Überwachung, Geheimdienst, Amnesty International, Edward Snowden, Paris