Widgets Magazine
11:04 21 August 2019
SNA Radio
    Der Morgen nach dem Lkw-Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt

    Nach Terroranschlag in Berlin – Experte: Es wird bestimmt noch mal etwas passieren

    © REUTERS / Fabrizio Bensch
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)
    81253

    Haben die Sicherheitsbehörden Fehler im Umgang mit dem Terroristen Anis Amri begangen? Interne Papiere könnten darauf hinweisen. Auch die Opfer sehen das so und wollen nun gegen den Bund auf Entschädigung klagen. Der Sicherheitsexperte Fidelis Cloer spricht im Sputnik- Interview von Versäumnissen.

    „Es kommen ja jeden Tag Neuigkeiten an die Öffentlichkeit. Nun ist dieser geheime BKA-Bericht an die Medien verteilt worden und hier ist eine Kette von Fehlern passiert, die hätten schon im Ansatz verhindert werden können. Man wäre überhaupt nicht so weit gekommen, dass dieser Mann in Berlin in einem LKW auf den Weihnachtsmarkt zugefahren wäre. Wer weiß, was morgen noch raus kommt, was uns dann noch erzählt wird“, so der Cloer im Interview mit Bolle Selke.

    Durch einen Gerichtsprozess wie ihn die Opfer nun mit Hilfe des Berliner Anwalts Andreas Schulz planen, erreiche man auch Aufklärung. Die Forderung danach stehe natürlich allen Geschädigten zu. Cloer ist davon überzeugt, dass eine Klage absolut zu Recht sei. Hier seien Fehler gemacht worden und diese Fehler müssten aufgearbeitet werden. Wenn man die einzelnen Personen zuordnen könne, dann müssten diese Personen auch zur Rechenschaft gezogen werden. Er betont:

    „Ich habe Auszüge aus diesem BKA-Bericht gelesen. Da wurde gesagt, man habe dem Herrn Amri nicht zugetraut, dass er einen Anschlag durchführen wolle oder könne. Man hat ihn eher in dieses Kleinkriminellenmilieu verortet. Da hat man aber offensichtlich nicht gelernt, was das in Paris und in Belgien für Menschen waren, die die Attentate verübt haben. Das waren genau die gleichen Charaktere: Kleinkriminelle, am Rande der Gesellschaft, die keine Zukunft sehen. Die lassen sich natürlich von den Chefideologen hervorragend anheuern, mit dem Versprechen von einmal ein bisschen Ruhm im Leben. Das hat der Herr Amri, weil er ja auch alleine unterwegs war, für sich erreicht.“

    Der Sicherheitsexperte glaubt, dass sich gerade niemand darüber Gedanken mache, ob denn schon wieder die Anschläge geplant würden und was die Ziele sein könnten. Cloer denkt nicht, dass das der letzte Anschlag in Deutschland war. Es werde bestimmt noch mal etwas passieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt (111)

    Zum Thema:

    Lkw-Anschlag in Berlin: Wie Bremssystem viele Menschenleben rettete
    Lkw-Attentat: Islamkritiker Abdel-Samad stellt Merkel unbequeme Fragen
    Amris Waffe analysiert: Lkw-Fahrer und Italiens Polizisten trafen gleiche Kugeln
    Neues VIDEO zeigt Lkw-Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt
    Nach Lkw-Attentat: Coca Cola schickt diesmal keine Weihnachts-Trucks nach Berlin
    Nach Anschlag in Berlin: Brite sammelt Geld für Familie des getöteten Lkw-Fahrers
    Nach Lkw-Attacke: München drängt Berlin zu neuer Flüchtlingspolitik
    Lkw-Anschlag in Berlin - Terrorexperte: Im Nachhinein ist man immer klüger
    Tags:
    Lkw-Anschlag, Fidelis Cloer, Berlin, Deutschland