Widgets Magazine
04:16 24 Juli 2019
SNA Radio
    Donald Trump

    Demokraten erklären Trump Boykott

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Panorama
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    125152

    Eine Gruppe von Kongressabgeordneten der Demokraten wird nach eigenen Erklärungen die bevorstehende Vereidigung des designierten US-Präsidenten Donald Trump boykottieren, wie der TV-Sender ABC berichtet.

    „Mindestens 27 Kongressabgeordnete der Demokraten haben erklärt, sie werden nicht an der Vereidigungszeremonie von Donald Trump teilnehmen“, so der Sender. Einige von ihnen sollen demnach diese Entscheidung vor einigen Tagen getroffen haben. Die anderen sollen dagegen die Äußerung des künftigen Chefs des Weißen Hauses über das Mitglied des Repräsentantenhauses John Lewis (der demokratische Abgeordnete vom Bundesstaat Georgia – Anm. d. Red.) als beleidigend wahrgenommen haben, und aus diesem Grund auf die Teilnahme verzichten.

    In seinem jüngsten Interview erklärte Lewis, er nehme Trump nicht als legitimen Präsidenten wahr. Daraufhin kritisierte der designierte US-Präsident den Abgeordneten scharf via Twitter.

    Trump wies darauf hin, dass Lewis „mehr Aufmerksamkeit seinem eigenen Wahlkreis widmen soll, der sich in einem schrecklichen Zustand befindet und wo die Kriminalität weit verbreitet ist“. „Seitens Lewis gibt es nur Geplauder und keine Zeichen von der Taten“, schrieb Trump auf seinem Twitter-Account. 

    ​​Donald Trump ist am 8. November zum 45. US-Präsidenten gewählt worden. Am 20. Januar wird er offiziell sein Amt antreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    Tags:
    Kriminalität, Kritik, Boykott, Demokraten, Abgeordnete, Donald Trump, USA