Widgets Magazine
09:46 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Andrej Karlow

    Botschafter-Mord in Ankara: Ausstellungsveranstalter festgenommen - Neuer Verdacht?

    © REUTERS / Ugur Kavas
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)
    0 361
    Abonnieren

    Der Organisator der Ausstellung, bei deren feierlicher Eröffnung der russische Botschafter Andrej Karlow erschossen wurde, ist in Ankara verhaftet worden, wie die Zeitung „Hurriyet“ meldet.

    Der Name des Festgenommenen wird demnach nicht angegeben, seine Initiale seien T.O.

    Der Veranstalter hatte demnach zuvor mitgeteilt, dass der Mörder an dem russischen Botschafter, Mevlut Mert Altintas, mehrere Tage vor seinem Attentat das Ausstellungszentrum besucht hätte.

    Anfang Januar hatte die türkische Polizei fünf Personen im Rahmen der Ermittlungen zum Mord an Karlow in Ankara festgenommen. Vier von ihnen waren Arbeitskollegen des 22-jährigen Angreifers im Innenministerium. Der Fünfte war ein Aktivist der islamistischen Bewegung um den Prediger Fethulah Güllen (FETÖ), der die Anhänger der Organisation aus dem Kreis der Kursanten der Polizeischule von Rüstü Ünsal in Izmir betreute, wo Altintas studierte.

    Russlands Botschafter in der Türkei, Andrej Karlow, ist am 19. Dezember bei einer Fotoausstellung in Ankara vor laufenden Kameras und Publikum erschossen worden. Der Täter war ein türkischer Polizist, der die Veranstaltung bewachen sollte. Er wurde auf der Stelle von anderen Sicherheitskräften getötet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Attentat auf Russlands Botschafter in Ankara (57)

    Zum Thema:

    Westliche Massenmedien legten Waffe in Hände des Mörders von Karlow - Experte
    Ankara-Attentat: Botschafter-Mörder wird begraben, aber anonym
    Tags:
    Verdacht, Andrej Karlow, Ankara, Türkei