10:44 25 April 2018
SNA Radio
    Krankenschwester in Hamburg-Altona

    Hilferuf: Krankenschwester schreibt Brandbrief an Merkel

    © AP Photo / Gero Breloer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6942

    Pflegekräfte ächzen seit Jahren unter den Bedingungen in Kliniken. Zu viel Bürokratie, zu wenig Zeit für die Patienten und geringe Bezahlung sind die zentralen Probleme. Jana Langer hat als langjährige Krankenschwester in einem offenen Brief auf Facebook ihrem Ärger Luft gemacht und dafür viel Zustimmung erhalten.

    Sie spricht in ihrem Brief von Frust und Flucht in der Branche und sieht das Vertrauen der Pflegekräfte in die Ankündigungen Merkels, mehr für ihre Berufsgruppe zu tun, erschüttert. Die Gesetze zu einer umfassenden Gesundheitsreform sind ihrer Meinung nach nicht ausreichend. Nach wie vor gibt es zu wenige neue Stellen, Pflegekräfte sind übermüdet und als Folge kündigen viele ihrer Kollegen innerlich. Durch demotiviertes Personal und weiteren Stellenabbau sind auch die Patienten gefährdet. In einem Interview mit n-tv meinte sie, sie hoffe auf eine starke Gemeinschaft der Betroffenen. Sie habe viele ermutigende Reaktionen erhalten.

    Hintergrund:

    Die Große Koalition hat in der laufenden Legislaturperiode mehrere Reformgesetze in der Gesundheitspolitik auf den Weg gebracht. So sollen zum Beispiel die Pflegestärkungsgesetze den Pflegebedürftigen mehr finanzielle Hilfe bringen, insbesondere in der ambulanten Pflege. Die rentenrechtliche Verbesserung von pflegenden Angehörigen ist ebenfalls vorgesehen. Außerdem gibt es ab sofort Pflegegrade, die jetzt auch Menschen mit Demenz einbeziehen. Im Versorgungsstärkungsgesetz sind Terminservicestellen eingerichtet worden. Sie sollen Patienten helfen, schnell einen Termin beim Facharzt zu bekommen. Künftig sollen die Pflegeberufe in der Ausbildung zusammengelegt werden, ohne dass die Azubis dafür zahlen müssen und um die Attraktivität der Pflegeberufe zu erhöhen.

    Und dennoch zeugt der Hilferuf der Krankenschwester Jana Langer offenbar davon, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichend waren bzw. eventuell nicht den Kern des Problems getroffen haben.

    Zum Thema:

    Trump bescheinigt Merkel “katastrophalen Fehler”
    „Noch schlimmer als Merkel“: Bachmann warnt vor Rot-Rot-Grün
    „Zynische Augenwischerei“ - Willy Wimmer: „Charme Deutschlands von Merkel gefährdet“
    Gauland: Nicht AfD, sondern Merkel verursacht wachsende Aggressivität
    Tags:
    Krankenschwester, Jana Langer, Angela Merkel, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren