11:15 12 Dezember 2017
SNA Radio
    Attentäter von Istanbul

    Anschlag auf Nachtclub in Istanbul: 39-facher Mörder ohne Reue

    © AP Photo/ Depo
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6538

    Der Todesschütze, der in der Silvesternacht in einem Istanbuler Nachtclub wahllos um sich geschossen und mindestens 39 Menschen getötet hat, zeigt keine Reue und würde nach eigenen Worten seine Tat wiederholen, schreibt die türkische Zeitung Hürriyet am Freitag.

    Der aus Usbekistan stammende Abdulgadir Masharipow hatte am 1. Januar kurz nach Mitternacht vor dem Clubeingang einen Polizisten erschossen, war in den Raum eingedrungen, wo sich mindestens 700 Menschen aufhielten, und schoss auf sie. Nach Angaben des türkischen Innenministeriums wurden 39 Menschen getötet und 69 Menschen verletzt.

    „Ich würde das Gleiche erneut tun“, zitiert die Zeitung Masharipow. Ihm zufolge hat er von einem „Emir“ des IS aus dem syrischen Rakka via Smartphone den Befehl bekommen, den Nachtclub zu überfallen.

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ hat sich mittlerweile zu dem Anschlag bekannt.

    Wie die Zeitung unter Berufung auf eine eigene Quelle schreibt, ist der Täter bereit, mehr über seine Verbindungen zum IS preiszugeben, wenn die türkischen Behörden ihm bei der Suche nach seinem vier Jahre alten Sohn helfen würden, der sich bei seinen Komplizen befinden soll.

    Zum Thema:

    Was man in der Wohnung eines Terroristen finden kann
    Nach Anschlag in Istanbuler Nachtclub: Täter identifiziert – Ankara
    Angriff auf Nachtclub in Istanbul: Attentäter stammt vermutlich aus Postsowjet-Raum
    Erdogan nennt Ziel des Anschlags auf Nachtclub in Istanbul
    Tags:
    Mörder, Anschlag, IS, Hurriyet, Istanbul, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren