SNA Radio
    Social Media

    „Pfeile aus dem Hinterhalt“: MdB Dehm (Linke) greift Social Media an

    © Flickr/ Carl Revell
    Panorama
    Zum Kurzlink
    395037
    Abonnieren

    Soziale Medien wie Facebook haben keinen Nutzen im Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit und Krieg, kritisiert Diether Dehm die Aufregung um Postings auf seiner Facebook-Seite in einem Sputnik-Interview.

    Im Kern geht es um die jüngsten Äußerungen von AfD-Politiker Björn Höcke. Der Thüringer Fraktionsvorsitzende hat in einer Rede eine Änderung des Umgangs mit dem Nationalsozialismus um 180 Grad gefordert: in der Schule wie in der Gesellschaft. Daraufhin haben Dehm und die beiden LINKE-Fraktionschefs im Bundestag, Sahra Wagenknecht  und Dietmar Bartsch, Höcke wegen Volksverhetzung angezeigt. Ein Shitstorm der Unterstützer Höckes brach auf Dehms Seite los.

    „Facebook ist ein Organ für Leute ohne Rückgrat. Sie schießen Pfeile aus dem Hinterhalt und viele kleine Leute bekriegen sich dort“, so Dehm.

    Für den erfolgreichen Musikproduzenten ist Facebook Zeitvergeudung. Ihm gehe es um ein Ringen um die Menschen. Und gegen Chauvinismus, Antirussismus sowie Antikommunismus. Aus Sicht des Frankfurters beschäftigen sich die User in den sozialen Medien zu wenig mit der Macht der Konzerne und den Folgen. „Ich stelle mich nicht über die Leute. Wenn mich ein Langzeitarbeitsloser mit chauvinistischen Worten beschimpft, dann nehme ich ihm das längst nicht so übel wie Herrn Höcke“, betont Dehm.

    Stelldichein am Rhein: Am kommenden Wochenende treffen sich in Koblenz Politiker u.a. aus AfD, Front National und FPÖ. Für den Linken geht es hier um eine Richtungsentscheidung: Kampf für soziale Gerechtigkeit vs Hochmut und Niedertracht, die er vor allem als Gefahr durch die Rechtspopulisten sieht – auch bei Donald Trump.

    Als Gegengift empfiehlt Dehm seine Partei: Die Linke dürfe nicht hochmütig sein. Sie sollte ein verständiger und verständlicher Fürsprecher im Kampf für die kleinen Leute sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Facebook vs. RT: Medienbeitrag-Blockade gilt bis nach Trumps Amtsantritt
    „US-Außenamt würde uns Luft abdrehen“ – Simonjan zu RT-Blockade bei Facebook
    Facebook will gegen Fake-News kämpfen - Anwalt wittert „Anschlag auf Grundrechte“
    Vor Bundestagswahl ‘17: Facebook rüstet sich gegen Fake-News-Welle
    Tags:
    Partei Alternative für Deutschland (AfD), Facebook, Diether Dehm, Björn Höcke, Deutschland