03:01 20 April 2019
SNA Radio
    Luftabwehrkomplex S-400 großer Reichweite

    Russlands einheitliches Luftabwehrsystem erwartet neue S-500-Raketen

    © Sputnik / Mikhail Voskresensky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    81623

    Zum einheitlichen Flugabwehr- und Raketenabwehrsystem, das in Russland eingerichtet werden soll, werden die neuesten Flugabwehrsysteme S-500 gehören, wie der Kommandeur eines Raketenabwehrverbandes der Luft- und Weltraumkräfte, Generalmajor Andrej Tscheburin, mitteilte.

    „Jetzt sind die Arbeiten zur Schaffung eines einheitlichen nationalen Flugabwehr- und Luftabwehrsystems des 21. Jahrhunderts  in vollem Gange. Dieses System soll mit der Lieferung der neuesten Flugabwehrraketen S-500 und von aussichtsreichen Radaranlagen umgesetzt werden“, sagte Tscheburin in einem von der Zeitung „Krasnaja Swesda“ (Roter Stern) veröffentlichten Interview.

    Wie der stellvertretende russische Verteidigungsminister Juri Borissow im September 2016 berichtete, erfolgen die Entwicklungsarbeiten für die S-500-Raketen planmäßig. „Bislang erfolgt alles termingemäß, gemäß dem Vertrag über die Versuchs- und Konstruktionsarbeiten, die wir abgeschlossen haben, so Borissow.

    „Nach dem Abschluss der Versuchs- und Konstruktionsarbeiten, der Tests, wenn alle technischen Daten bestätigt werden, werden wir die Raketen in Empfang nehmen“, sagte Borissow.

    Das aussichtsreiche S-500-System des Konzerns Almas-Antej gehört zur neuen Generation der Boden-Luft-Flugabwehrraketen und stellt einen universellen weitreichenden Komplex mit einem erhöhten Raketenabwehrpotential dar.

    Medienangaben zufolge ist im Rahmen des staatlichen Rüstungsprogramms der Kauf von fünf S-500-Systemen geplant. Der stellvertretende Kommandeur der Luft- und Weltraumkräfte Generalleutnant Viktor Gumennij berichtete am 15. April 2016, dass die Versuchs- und Konstruktionsarbeiten zur Schaffung der S-500-Raketen vor ihrem Abschluss stünden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Medien empfehlen Trump Umgang mit Raketenabwehr in Europa
    Moskaus neues Außenpolitik-Konzept: Globale US-Raketenabwehr bedroht Russland
    Washington: Raketenabwehr-Daten-Austausch mit Moskau gewünscht
    China lässt Stationierung von US-Raketenabwehr in Südkorea nicht unbeantwortet
    Tags:
    Raketenabwehr, Luftabwehr-Raketensystem S-500, Russland