09:00 24 August 2017
SNA Radio
    Migranten in Berlin

    Sammelabschiebung: Flugzeug aus Deutschland mit 26 Flüchtlingen in Kabul gelandet

    © AP Photo/ Markus Schreiber
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    7574344

    Ein Flugzeug mit 26 abgelehnten afghanischen Asylbewerbern an Bord ist am Dienstag auf dem Flughafen von Kabul gelandet, wie ARD mitteilt.

    Die afghanischen Behörden wussten demnach bis zuletzt nicht, wie viele Passagiere sich an Bord befinden würden. Sie hätten mit mehr als 40 Männern gerechnet. Wieso es nun deutlich weniger waren, sei nicht bekannt. Es sei die erste sogenannte Sammelabschiebung in diesem Jahr und die zweite überhaupt.

    Nach Angaben der Agentur dpa beherrschen einige von ihnen gut Deutsch, weil sie mehrere Jahre in Deutschland gearbeitet haben sollen. Am Flughafen von Kabul warteten Vertreter der deutschen Botschaft, der afghanischen Polizei und mehrerer Ministerien des Landes.

    Vertreter der Internationalen Organisation für Migration boten den Ankömmlingen Unterkünfte für einige Tage sowie Transport zu ihren Zielorten an. Im Unterschied zu freiwilligen Rückkehrern, die bisher 700 Euro erhalten, bekommen abgeschobene Afghanen keine Unterstützung. Sie haben laut ARD oft auch keine Möglichkeit, vor dem Flug Verwandte anzurufen.

    Zuvor hatte ein Sprecher der deutschen Regierung mitgeteilt, dass 2016 mehr als 3.000 abgelehnte Asylsuchende aus Afghanistan freiwillig Deutschland verlassen hätten.

    Die Zuwanderungskrise in Europa hatte sich im Zusammenhang mit dem wachsenden Flüchtlingszustrom aus Nordafrika, dem Nahen Osten sowie aus Zentral- und Südasien zugespitzt. Die Zahl der Migranten aus den Unruhegebieten des Nahen Ostens und Nordafrikas steigt noch immer an. Allein im Jahr 2015 waren rund 1,8 Million Migranten nach Europa gekommen. Experten sprechen von der größten Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    Merkel in Wien: Deutschland kann monatlich Hunderte Migranten aus Südeuropa annehmen
    Innenministerium alarmiert: Bis zu 500.000 nichtregistrierte Migranten in Deutschland
    Stärkere Kontrolle der Migranten: Deutschland führt einheitliche Ankunftsausweise ein
    Umfrage zu Asyl in Deutschland: Alt-Migranten gegen Neuankömmlinge
    Tags:
    Abschiebung, Flüchtling, dpa, ARD, Nordafrika, Nahost, Afghanistan, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren