12:28 18 November 2019
SNA Radio
    Al-Bab

    Syrien: IS-Kämpfer verlassen al-Bab – Medien

    © AFP 2019 / Nazeer al-Khatib
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    1612019
    Abonnieren

    Die Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) verlassen ihre Positionen in der Stadt al-Bab im Norden Syriens, berichtet die türkische Tageszeitung „Hurriyet“ unter Berufung auf Militärquellen.

    „Im Hinblick auf die jüngste Information aus der Region kann man sagen, dass sich der IS auf den Rückzug aus al-Bab vorbereitet. Das ist das Ergebnis der Militäroperation der türkischen Streitkräfte“, so die Quellen der Zeitung. Ihnen zufolge hat die Terrormiliz ihre Führungszentralen bereits in die südlich von al-Bab liegende Stadt Tedef verlegt.

    Die Armee der Türkei hatte am 24. August ihre Operation „Schutzschild Euphrat“ gegen den IS gestartet und unter Beteiligung von Kräften der syrischen Opposition die grenznahe Stadt Dscharabulus im Norden Syriens befreit. Mittlerweile unternimmt sie Angriffe zur Befreiung der von den Terroristen kontrollierten nordsyrischen Stadt Al-Bab. Laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan geht es um die „Säuberung“ eines insgesamt 5.000 Quadratkilometer großen Territoriums, um dort eine Sicherheitszone für die Flüchtlingsrückkehr einzurichten.

    Damaskus verurteilte Ankaras Aktivitäten und stufte den Einmarsch türkischer Truppen in Syrien als Verletzung der Souveränität des Landes ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Syrien: Russland und Türkei fliegen gemeinsam Angriff auf IS in Al-Bab
    Kurdenchef: Türkei bleibt im Sumpf von Al-Bab stecken
    Syrien: FSA-Kommandeur hofft auf schnelle Befreiung von Al-Bab
    Syrien: Zehn deutsche Panzer in Al-Bab verbrannt
    Tags:
    Kämpfer, Streitkräfte, Rückzug, Schutzschild Euphrat, Terrormiliz Daesh, Al-Bab