08:30 16 November 2018
SNA Radio
    Adolf Hitlers Geburtshaus in Braunau am Inn

    Streit um Hitlers Geburtshaus dauert an - Ex-Besitzerin bekämpft Enteignung

    © AP Photo / Kerstin Joensson
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3334

    Gerlinde Pommer, die ehemalige Eigentümerin des Geburtshauses von Adolf Hitler, hat beim österreichischen Verfassungsgerichtshof (VfGH) Berufung gegen den Beschluss des Nationalrates des Landes über die Enteignung des Gebäudes eingelegt, wie die österreichische Zeitung „Kurier“ am Dienstag berichtet.

    VfGH-Sprecher Wolfgang Sablatnig zufolge hat Pommer über ihren Anwalt beim Verfassungsgerichtshof einen Individualantrag gegen das Gesetz über die Enteignung des Gebäudes eingebracht. „Im Extremfall könnte das so weit gehen, dass das Gesetz ungültig ist“, zitiert die Zeitung Sablatnig.

    Wie zuvor berichtet worden war, hatte das österreichische Parlament im Dezember 2016 ein Gesetz verabschiedet, das den Behörden die Enteignung des Hauses ermöglicht.

    Es handelt sich um jenes Haus in Braunau am Inn im Bundesland Oberösterreich, in dem Hitler seine ersten drei Lebensjahre verbrachte. Der juristische Kampf gegen die Ex-Eigentümerin der Geburtsstätte des Nazi-Diktators, die mehrmals den Verkauf des Gebäudes an den Staat verweigerte, hatte sich in die Länge gezogen.

    Der österreichische Innenminister Wolfgang Sobotka plädierte für den Abriss des Gebäudes, während Bundeskanzler Christian Kern und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner ihre Bedenken hinsichtlich des Abrisses des Gebäudes äußerten, das als historisches Erbe gelte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Österreich: Das Schicksal von Hitlers Haus ist entschieden
    Wien enteignet Hitlers Geburtshaus - Minister für Abriss der „Neonazi-Pilgerstätte“
    Angst vor Missbrauch durch Nazi-Anhänger: Hitlers Geburtshaus steht vor Enteignung
    Hitlers Geburtshaus: Neue Wende in Geschichte des "Zankhauses" in Braunau
    Tags:
    Gesetz, Kurier, Adolf Hitler, Braunau, Österreich