00:23 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Die Weltkugel

    US-Amerikaner teilen die Welt in Feind und Freund

    © Pixabay / Alexas_Fotos
    Panorama
    Zum Kurzlink
    175152

    Die Amerikaner zählen an erster Stelle den Iran und Nordkorea zu den Feinden der USA, wie die jüngste Umfrage des Instituts YouGov zeigte. Als Freunde sähen sie derweil Kanada und Großbritannien an.

    US-Präsident Donald Trump
    © REUTERS / Saul Loeb
    Die Umfrage-Teilnehmer sollten ihre Meinung zu den Beziehungen der USA zu 144 Ländern der Welt äußern. Jedem Befragten wurde angeboten, 15 zufällig ausgewählten Länder aus der Liste zu einer der vier Kategorien zu zählen: „Verbündete“, „freundlicher“ Staat, „unfreundliches“ Land oder „Feind“.

    Die Umfrage ergab, dass 57 Prozent der US-Bürger Nordkorea als US-Feind bezeichneten, Teheran benannten 41 Prozent der Befragten „feindlich“.  
    Russland kam mit 22 Prozent auf Platz sechs auf der Feinde-Liste der USA und auf Platz zwei nach China (34 Prozent) auf der Liste der „unfreundlichen“ Staaten.

    Kanada und Großbritannien bekamen dagegen die meisten positiven Bewertungen: 55 Prozent der Befragten zählten die beiden Länder zu den US-Verbündeten.

    Befragt wurden vom 28. Januar bis 1. Februar mehr als 7000 Menschen. Die statistische Fehlerquote liegt bei 1,5 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wie viele Amerikaner wollen Amtsenthebung Trumps – Umfrage
    Was die Russen am meisten fürchten – Umfrage
    Was US-Bürger unter dem „American Dream“ verstehen – Umfrage
    Tags:
    Feinde, Verbündete, Freunde, Umfrage, Nordkorea, Iran, USA