02:33 16 November 2019
SNA Radio
    Mütze mit einem Trump-Slogan

    USA: Junge wegen Mütze mit Trump-Slogan geschlagen

    © Sputnik / Dzheremi Chogan
    Panorama
    Zum Kurzlink
    95114
    Abonnieren

    Im US-Staat Missouri hat eine Gruppe von Schülern einen Gleichaltrigen geschlagen, nur weil er eine Mütze mit dem Trump-Slogan „Make America Great Again“ („Lasst uns Amerika wieder groß machen“ – Anm. d. Red.) trug, wie am Sonntag die Internetseite eindes lokalen Fernsehsenders News 4 mitteilte.

    Der Vorfall hat sich in einem Schulbus ereignet. Laut der Meldung begannen die Jugendlichen eine Diskussion über die Mauer zu Mexiko, deren Bau US-Präsident Donald Trump angeordnet hat. Der Streit mit dem 12-Jährigen, der eine Mütze mit dem Trump-Werbe-Slogan trug, begann mit einer verbalen Auseinandersetzung, die schließlich in eine Prügelei  ausartete. Der Junge, der die Ansichten des neuen Präsidenten verteidigte, bekam einige Schläge.

    Die Mutter des 12-jährigen Christina Cortina ist nun schockiert. Sie habe nicht erwartet, dass der Umstand, dass sie ihrem Sohn am Morgen erlaubt habe, eine Trump-Mütze aufzusetzen, zu so etwas führen könne. Ihr Sohn sei ein Beispiel dafür, wie man in eine schwierige und politisch motivierte Situation geraten könne.

    Den örtlichen Behörden zufolge wurden der Vorfall untersucht und die Schuldigen bestraft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Grenze Mexiko-USA: Trump beginnt mit Mauerbau
    Trump: Mexiko wird doch noch für Mauerbau zahlen
    Trump fordert erhöhte Visa-Gebühren für Mauerbau gegen Mexiko
    Angelina Jolies Vater drängt Trump zu Bau der USA-Mexiko-Mauer
    Washington auf den Barrikaden: Anti-Trump-Proteste reißen auch Madonna mit
    „Not my President“: Anti-Trump-Proteste in New York – live ab 20 Uhr
    Anti-Trump-Proteste erschüttern gesamte USA
    Tags:
    Schlägerei, Schule, Kinder, Politik, Mauer, Donald Trump, Mexiko, Missouri, USA