22:39 25 September 2018
SNA Radio
    Digitale Welt (Symbolbild)

    Belgien: Unternehmen implantiert Mitarbeitern Chips unter die Haut

    © Foto : Pixabay
    Panorama
    Zum Kurzlink
    160156

    Das belgische Unternehmen NewFusion, das auf digitales Marketing spezialisiert ist, hat unter die Haut von Mitarbeitern elektronische Chips implantiert. Mit Hilfe dieser Chips können die Mitarbeiter Türen im Büro öffnen und verschiedene Technik benutzen, wie das Portal Le Parisien mitteilte.

    Die Chips haben praktisch die elektronischen Ausweise in der Arbeitsstelle ersetzt. Sie beinhalten die persönlichen Daten der Mitarbeiter. Die elektronischen Mikrogeräte sollen auch die Nutzung der Computertechnik ermöglichen. So ist es zum Beispiel nicht mehr nötig, jedes Mal den Benutzernamen und das Passwort einzutippen, um den Zugang zum PC zu bekommen.

    Der Chip ist nicht größer als ein Reiskorn. Er soll 100 Euro kosten. Dem Bericht zufolge haben jetzt acht Mitarbeiter des Unternehmens solche Chips. Sie haben sich für das Implantieren freiwillig gemeldet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Weltraum-Roboter fährt Auto, lötet Chips und öffnet Türen - Video
    Weltweit einmalig: Dänemark entsendet Digital-Botschafter an Technologie-Konzerne
    Wie Digital-Kameras US-Sanktionen gegen russischen Rüstungskonzern mildern
    Viertel der Deutschen stehen im digitalen Abseits – Oettinger geht dagegen an
    Putin zu Vor- und Nachteilen digitaler Technologien
    Menschen gehen, Daten bleiben – Was tun mit dem digitalen Nachlass?
    Tags:
    Ausweis, digitale Technologien, Chip, Computer, Technik, NewFusion, Europa, Belgien