Widgets Magazine
06:49 24 Juli 2019
SNA Radio
    Anaschtschenkos Auto nach der Explosion

    Mord an Polizeichef: Mutmaßlicher Attentäter von Lugansk geschnappt

    © Sputnik / Olessja Potapowa
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)
    61809

    Die Sicherheitskräfte der selbsterklärten Lugansker Volksrepublik haben nach eigenen Angaben den Terroristen festgenommen, der am Samstag den örtlichen Polizeichef Oleg Anaschtschenko getötet haben soll, wie die russische Nachrichtenagentur Rosbalt am Montag unter Berufung auf eine eigene Quelle meldet.

    Der Name des mutmaßlichen Attentäters wird bislang nicht bekannt gegeben. Er sei ein Major der ukrainischen Streitkräfte, hieß es, und habe sich dazu bekannt, die Ermordung des Lugansker Volksmilizchefs Anaschtschenko organisiert und ausgeführt zu haben. Zurzeit werden noch Komplizen gesucht.

    Am 4. Februar war im Zentrum von Lugansk ein Auto explodiert und der Chef der örtlichen Polizei, Oleg Anaschtschenko, wurde getötet. Der Vorfall wurde als Terroranschlag eingestuft, teilte später der Pressedienst der Volksmiliz mit. Die OSZE-Sonderbeobachtungsmission in der Ukraine bewertete die Energie der Explosion: Laut dem Bericht hatte die Bombe eine Sprengkraft von vier bis fünf Kilogramm TNT-Äquivalent. Die Explosion habe sich ereignet, als der Wagen gestartet worden sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Kein Frieden im Donbass (2017) (212)

    Zum Thema:

    Explosion in Lugansk: Kiews Taktik bringt Donbass weitere Tragödien – Duma-Politiker
    Ex-Chef der Volksrepublik Lugansk tot in Moskau aufgefunden
    Lugansk: Georgische Söldner der Regierungsarmee werden fahnenflüchtig
    Trotz Feuerpause: Kiew bringt Waffen an Trennlinie im Donbass - Lugansk
    Thüringer Aktionsbündnis sammelt Spenden für Krankenhäuser in Lugansk
    Lugansk unter Beschuss ukrainischer Soldaten – Artilleriefeuer-VIDEO
    Tags:
    Attentäter, Festnahme, Bombe, Terroranschlag, Explosion, OSZE, Lugansker Volksrepublik, Oleg Anaschtschenko, Ukraine, Lugansk