04:19 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Depression

    „Wer aufgibt, gewinnt“: Paradoxe Depression-Studie aus Deutschland

    © Flickr / KellyB.
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3147
    Abonnieren

    Patienten mit Depressionen lösen sich leichter von unerfüllbaren Zielen als gesunde Menschen. Dies ergibt die jüngste psychologische Studie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

    „Wer aufgibt, gewinnt, auch wenn das zunächst paradox klingt“, so die Erstautorin der Studie „Let it go: Depression facilitates disengagement from unattainable goals“, Katharina Koppe. Personen, die an Depressionen leiden, lassen schneller los und suchen nach einem realistischeren Ziel, was wichtig für die Adaption ist.

    Psychologie-Studie: Menschen mit hohem IQ sollten weniger Umgang mit Freunden pflegen

    Dies bewies eine einfache Aufgabe, die Patienten mit Depression und gesunde Probanden lösen mussten. Ihnen wurden Buchstabenrätsel gegeben, einige davon waren gar nicht lösbar. Die depressiven Patienten verwendeten bemerkenswert weniger Zeit dafür, um die Unlösbarkeit der Rätsel zu begreifen, als die Kontrollgruppe.

    Obwohl dieses Thema noch ausdrücklich mehr Forschung benötige, versichern die Jenaer Psychologen, dass diese Studie den Blick auf die Depression ändern könne.

    Jeder fünfte Top-Manager ein Psycho – Studie

    „Wenn wir aufhören, Depression allein als ein psychologisches Hindernis zu sehen, können wir die Krise des Patienten vielleicht auch als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen“, meint Koppe.

    Psycho-Ranking: Was verbindet Hitler, Trump und Jesus?

    Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leidet jeder vierte bis fünfte Erdbewohner an psychischen Störungen und Depressionen. 2020 werden sie den ersten Platz unter den Erkrankungen einnehmen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wahnsinn and the City: Guideline durch psychische Störungen in einer Großstadt
    Darum bekommen Menschen graue Haare und sterben wegen Kummer
    Arbeitsfähig bei 90 Prozent Hirnschwund – ein Rätsel für Wissenschaftler
    Forschung: Biochemiker aus Russland entwickeln Heilmittel gegen Drogensucht
    Tags:
    Wissenschaft, Psychologie, Depression, Jena, Deutschland