21:02 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Pariser Metro

    Rauchalarm in der Pariser Metro – mehrere Betroffene

    © Flickr/ Campus France
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 212

    Acht Menschen sind durch eine Rauchentwicklung in der Pariser U-Bahn-Station „Place dʼItalie“ der Linie 6, die vom Place Charles-de –Gaulle nach Osten führt, zu Schaden gekommen.

    Laut Polizeiangaben ist das Geschehen nicht terroristischer Art. Die Ursache sei ein Kurzschluss gewesen, heißt es.

    „Es gab keinerlei Explosion. Es ist kein Terroranschlag“, zitiert die Agentur Reuters den Polizeisprecher, der betont habe, dass es sich um eine „technische Störung“ handele.

    Ein Sprecher des Verkehrsunternehmens RATP habe derweil mitgeteilt, dass an der Beseitigung der Ursachen dieser Havarie gearbeitet werde.

    Wegen des Stromausfalls ist laut den Meldungen der Zugverkehr auf  dieser U-Bahn-Linie völlig blockiert, die Fahrgäste mussten evakuiert werden. Mehrere hätten um medizinische Hilfe ersucht. Wie der Journalist Remy Buisine via Twitter berichtet, gehe es um acht Menschen, die eine Rauchvergiftung erlitten hätten. Die Meldung sei bislang noch nicht amtlich bestätigt, hieß es.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Paris, Frankreich