19:40 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Migranten in Deutschland

    Deutsche sind sich (fast) einig, wenn es um Merkels Flüchtlinge geht

    © AFP 2018 / Christof Stache
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Europas Flüchtlingsdeals (141)
    221166

    Knapp 90 Prozent der Bundesbürger sind mit der Zuwanderungspolitik ihrer Regierung absolut unzufrieden, wie aus den Zwischenergebnissen einer aktuellen Umfrage des Forschungsinstituts Civey hervorgeht.

    Da Bundeskanzlerin Angela Merkel plötzlich offenbar viele Flüchtlinge in Deutschland wieder abschieben will – allein 2015 waren es rund 890.000 —, hat das Umfrageinstitut Civey eine neue Umfrage gestartet, um herauszufinden, wie es um die Meinung über die aktuelle Zuwanderungspolitik stehe. Den Rohdaten zufolge sind 87,4 Prozent der Befragten mit der Zuwanderungspolitik der Bundesregierung überhaupt nicht zufrieden. Als sehr zufrieden äußerten sich dagegen bislang nur 1,8 Prozent der Umfrageteilnehmer. „Eher zufrieden“ sind von ihnen gerade einmal nämlich 4,1 Prozent.

    Wie zufrieden sind Sie mit der Zuwanderungspolitik der Bundesregierung?
    © Foto : Screenshot/Civey
    Wie zufrieden sind Sie mit der Zuwanderungspolitik der Bundesregierung?

    Die Umfrage ist eine laufende Befragung, an der alle angemeldeten Bundesbürger teilnehmen können. Die Frage lautet: „Wie zufrieden sind Sie mit der Zuwanderungspolitik der Bundesregierung?“ Die repräsentativen Ergebnisse sind noch nicht ausgerechnet. Die bisherigen Rohdaten sprechen derweil allerdings eindeutig für einen totalen Unmut unter den Bundesbürgern.

    Am Mittwoch hatte „Spiegel Online“ berichtet, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel die Zahl der Abschiebungen in absehbarer Zeit deutlich erhöhen wolle. Der entsprechende 16-Punkte-Plan soll am Donnerstag verabschiedet werden. Demnach soll das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) „fortlaufend eine hohe Zahl von Asylanträgen von Personen ablehnen, die keines Schutzes in Deutschland bedürfen".

    Parallel dazu wolle Merkel anscheinend die Impulse für Asylbewerber erhöhen, freiwillig in ihre Heimatländer zurückzukehren. Insgesamt plane der Bund, 2017 90 Millionen Euro für Rückkehr- und Reintegrationsprogramme auszugeben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Europas Flüchtlingsdeals (141)

    Zum Thema:

    Konferenz in Koblenz: Le Pen kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik
    Flüchtlinge beschenken Merkel – mit Polizei-Großeinsatz
    Trump bescheinigt Merkel “katastrophalen Fehler”
    Keine Revolution: Wie Trumps Worte über Merkels Migrationspolitik auszulegen sind
    Tags:
    Flüchtlingspolitik, Unzufriedenheit, Abschiebung, Migranten, Umfrage, Angela Merkel, Deutschland