23:50 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1182
    Abonnieren

    Etwa 33 Prozent aller Briten unterstützen das Terrorschutz-Dekret des US-Präsidenten Donald Trump. Das hat eine von dem britischen Meinungsforschungsinstitut ComRes durchgeführte Umfrage ergeben.

    Wie das Portal Express.co unter Berufung auf die Studie schreibt, möchte die Mehrheit der Befragten keine derartigen Maßnahmen in ihrem Land. Zugleich würden 29 Prozent der Briten einen solchen Erlass unterstützen.

    Zuvor war mitgeteilt worden, dass das Ranking der Befürwortung von Trumps Politik auf 40 Prozent gesunken sei.

    Laut dem von Donald Trump am 27. Januar unterzeichneten Terrorschutz-Dekret war für Bürger aus Syrien, Jemen, Sudan, Libyen, Somalia, Irak und Iran zeitweise ein Einreisestopp erklärt und zudem die Aufnahme von Flüchtlingen gestoppt worden.

    Am 3. Februar hatte Bundesrichter James Robart in Seattle das umstrittene Terrorschutz-Dekret zeitweilig landesweit gestoppt. Trump bezeichnete diese richterliche Entscheidung jedoch als lächerlich und erklärte, dass dagegen Berufung eingelegt würde. Der Antrag des Justizministeriums des Landes, die richterliche Entscheidung über den Stopp des umstrittenen Dekrets aufzuheben, wurde vom Berufungsgericht abgelehnt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nächste Station Supreme Court: Trumps Terrorschutz-Dekret weiter außer Kraft
    Wie Trumps Terrorschutz-Dekret US-Spionen schadet – Ex-CIA-Chef
    Berufung abgelehnt: Aussetzung von Trumps Terrorschutz-Dekret bleibt bestehen
    US-Außenministerium beziffert Visa-Annullierungen seit Trumps Terrorschutz-Dekret
    Tags:
    Unterstützung, Umfrage, Terrorschutz-Dekret, James Robart, Donald Trump, Großbritannien, USA