13:11 29 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1324100
    Abonnieren

    Im Gebiet Riwne wurden sechs Menschen zum Teil schwer verletzt, als ein ukrainischer Militärangehöriger eine Handgranate unter einen Tisch in einem Café warf, berichtet die örtliche Polizei. Der Soldat, der an der Militäroperation im Osten des Landes teilnimmt, war zu diesem Zeitpunkt beurlaubt.

    Nach Angaben der Polizei holte der Mann während einer Feier in einem Café eine Splitterhandgranate des Typs RGD-5 hervor, um sie allen anwesenden Gästen zu demonstrieren. Allerdings zog der angetrunkene 32-Jährige dabei „aus Versehen“ den Stift.

    Statt jedoch den Schalthebel zu drücken, warf der Mann die Granate kurzerhand unter den nächstgelegenen Tisch, wo sie explodierte. Insgesamt hätten sechs Personen Splitterverletzungen erlitten, wobei zwei Menschen, darunter auch der Militärangehörige selbst, mit Platz- und Risswunden an Gesicht und Füßen  auf die Intensivstation gebracht worden seien.

    Unfallort
    © Foto : Polizei des Gebietes Riwne
    Unfallort

    Der Zwischenfall hatte sich am Sonntagabend in der Siedlung Kwassyliw im nordwestlichen ukrainischen Gebiet Riwne ereignet.

    Seit die Ukraine ihre Militäroperation im Donbass gestartet hat, sorgen beurlaubte Soldaten regelmäßig für Schlagzeilen. Dutzende Male wurden ukrainische Soldaten  dabei ertappt, wie sie Waffen von der Front mitnahmen. Außerdem wurden ukrainische Bataillone mehrmals beschuldigt, mit Schuss- und Sprengwaffen zu handeln.

    Unfallort
    © Foto : ukrainische Polizei
    Unfallort
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Von Russen für Russland-Film gefeiert: Deutscher über seine Erlebnisse im „riesengroßen Mysterium“
    Tags:
    Handgranate, Donbass, Ukraine