Widgets Magazine
00:32 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Türkische Armee in Al-Bab

    Türkischer Premier: Großteil von Al-Bab vom IS befreit

    © REUTERS / Khalil Ashawi
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (492)
    3182
    Abonnieren

    Die Stadt Al-Bab im Norden Syriens ist von der Freien Syrischen Armee (FSA) mit Unterstützung der türkischen Luftstreitkräfte größtenteils zurückerobert worden, wie der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim am Dienstag in Ankara mitteilte.

    „Der Großteil Al-Babs ist unter Kontrolle“, sagte Yildirim bei einer Sitzung der Parlamentsfraktion der Regierungspartei.

    Mitte Januar hatte die syrische Armee mit Unterstützung der russischen Luftstreitkräfte den Einsatz zur Befreiung von Al-Bab gestartet. Ende Januar hatten Russland und Türkei gemeinsame Angriffe auf die Stellungen der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) nahe Al-Bab geflogen. Am 7. Februar hatte auch die türkische Armee und Einheiten der Freien Syrischen Armee (FSA) eine Offensive auf den Stadtrand von Al-Bab wieder aufgenommen.

    Am vergangenen Wochenende teilte das russische Verteidigungsministerium mit, dass die syrische Regierungsarmee mit Unterstützung der russischen Luftwaffe die Stadt Tadef, einen gut gefestigten und wichtigen Vorposten der IS-Terroristen in weniger als drei Kilometern Entfernung von der Stadt Al-Bab unter ihre Kontrolle genommen habe. Die Regierungstruppen kontrollieren nun auch die Straße nach Rakka, über die die IS-Terroristen in Al-Bab Waffen geliefert bekommen haben sollen. 

    Al-Bab ist eine Stadt im Gouvernement Aleppo im Nordwesten Syriens. Zu der Verwaltungsstadt gehört ein gleichnamiger, rund 4000 Quadratkilometer großer Bezirk. Die Stadt liegt rund 35 Kilometer nordöstlich von Aleppo.

    Die Armee der Türkei hatte am 24. August 2016 ihre Operation „Schutzschild Euphrat“ gegen den IS gestartet und unter Beteiligung von Kräften der syrischen Opposition die grenznahe Stadt Dscharabulus im Norden Syriens befreit. Laut dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan geht es um die „Säuberung“ eines insgesamt 5000 Quadratkilometer großen Territoriums, um dort eine Sicherheitszone für die Rückkehr von Flüchtlingen einzurichten. Damaskus verurteilt Ankaras Aktivitäten und stuft den Einmarsch türkischer Truppen in Syrien, die mit der syrischen Regierung nicht koordiniert werden, als Verletzung der Souveränität des Landes ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (492)

    Zum Thema:

    Pentagon: Großoffensive in Al-Bab wird regelmäßig mit Moskau besprochen
    Großoffensive auf Al-Bab: IS-Kämpfer von syrischer Armee überrumpelt – VIDEO
    Türkische Armee und FSA starten Großoffensive auf Al-Bab
    Syrien: IS-Kämpfer verlassen al-Bab – Medien
    Tags:
    Binali Yildirim, Al-Bab, Syrien, Türkei