Widgets Magazine
12:17 21 Oktober 2019
SNA Radio
    Kim Jong Nam, ein Halbbruder des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un

    Malaysia: Halbbruder von Kim Jong-un soll ermordet worden sein

    © AFP 2019 / STR / JOONGANG SUNDAY VIA JOONGANG ILBO
    Panorama
    Zum Kurzlink
    389
    Abonnieren

    Kim Jong Nam, ein Halbbruder des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un, soll in Malaysia getötet worden sein, wie die südkoreanische Agentur Yonhap am Dienstag berichtet.

    Demnach sollen zwei Frauen Kim Jong Nam noch am Montagmorgen am Flughafen von Kuala Lumpur mit vergifteten Nadeln eingestochen haben.

    Laut der malaysischen Polizei ist ein noch nicht identifizierter Nordkoreaner auf dem Weg vom Flughafen in ein Krankenhaus gestorben. Die Umstände des Todes würden derzeit noch geklärt.

    Die malaysische Polizei bestätigte mittlerweile den Tod des Halbbruders des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un, Kim Jong Nam.

    Kim Jong Nam, der ältere Sohn von Kim Jong-il, galt als potentieller Nachfolger des koreanischen Staatschefs. Kim Jong Nam fiel aber in Ungnade, nachdem er im Jahr 2001 beim Versuch festgehalten worden war, mit gefälschten Papieren nach Japan einzureisen, um das Disneyland in Tokio zu besuchen.   

    Später flüchtete Kim Jong Nam mit seiner Familie aus Nordkorea und kritisierte mehrmals seinen Halbbruder Kim Jong-un. Laut Medienberichten soll er aus Angst um sein Leben im chinesischen Macau gelebt haben, wo chinesische Polizisten für dessen Sicherheit gesorgt hätten. Unter anderem soll er durch Südostasien gereist sein. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Beim frischen Qualm ertappt: Nordkoreas Staatschef verstößt gegen eigenes Verbot
    Nordkoreas Staatschef: Atomtests intensivieren – Kernsprengköpfe besser einschätzen
    Kreml: Nordkoreas Staatschef kommt nach Moskau zu Weltkriegs-Siegesfeier
    Nordkoreas Staatschef ruft auf Militärparade zu Ausbau der militärischen Stärke auf
    Tags:
    Mord, südkoreanische Agentur Yonhap, Kim Jong-nam, Kim Jong-il, Südostasien, Malaysia, Nordkorea, China