13:44 18 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    53110
    Abonnieren

    In einem Bezirk der syrischen Stadt Damaskus ist es am Dienstag zu heftigen Zusammenstößen zwischen Kämpfern der Terrorgruppierung Al-Nusra-Front und den syrischen Streitkräften gekommen, teilte die städtische Polizei gegenüber der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti mit.

    Der Vorfall ereignete sich demnach im Wohnviertel Barsa, das im nordöstlichen Teil der syrischen Hauptstadt liegt. Aktivisten einer Zelle von Al-Nusra-Front eröffneten laut der Polizei das Feuer auf Soldaten der syrischen Armee. Der Schusswechsel soll etwa eine halbe Stunde gedauert haben. Rettungskräfte seien vor Ort. Derzeit gibt es keine zusätzlichen Informationen über Tote und Verletzte.

    Am 9. Februar 2016 hatte sich ein IS-Kämpfer in einem mit Sprengstoff beladenen Auto im Bezirk Barsa in die Luft gesprengt. Bei dem Anschlag auf einen Polizeiklub waren vier Personen ums Leben gekommen und 14 weitere verletzt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien-Gespräche: Opposition will nicht über Kampf gegen al-Nusra-Front reden
    Damaskus ist bereit zu Tausch von Häftlingen gegen entführte Zivilisten
    Syrien: AI wirft Damaskus Massenhinrichtungen vor – Experten zweifeln
    Fachmann ist baff: TV-Sender zeigt Irans stärkste Rakete aus nächster Nähe
    Tags:
    Zusammenstöße, Armee, Terroristen, Al-Nusra-Front, Damaskus, Syrien