00:59 23 November 2017
SNA Radio
    MIgranten gelangen nach Ceuta (Archivbild)

    Marokko: 500 Flüchtlinge stürmen spanische Exklave Ceuta

    © REUTERS/ M. Martin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2849897136

    Hunderte Flüchtlinge haben Medienberichten zufolge am Freitag die spanische Exklave Ceuta in Marokko gestürmt. Etwa 500 Migranten soll es gelungen sein, den Grenzzaun zu überwinden. Die örtliche Polizei spricht von mehreren Verletzten.

    Anfang Februar war ein Video veröffentlicht worden, auf dem Hunderte Flüchtlinge versuchen über den Grenzzaun zu klettern, um nach Ceuta zu gelangen. Die Migranten konnten jedoch rechtzeitig von der Polizei gestoppt werden.

    Spanien verfügt in Nordafrika über zwei Exklaven, die beide auch von Marokko beansprucht werden: Ceuta an der Straße von Gibraltar und das 250 Kilometer weiter östlich gelegene Melilla. Es sind die einzigen EU-Außengrenzen auf dem afrikanischen Kontinent.

    Zum Thema:

    Drang nach Westen: 130 Flüchtlinge versuchen kroatische Grenze zu stürmen
    Flüchtlinge stürmten Grenzzaun: 300 Verletzte bei Ausschreitungen in Idomeni
    Lügen-Flyer bringt Tränengas: Flüchtlinge stürmen Grenzzaun in Idomeni - VIDEO
    Flüchtlinge stürmen Blockposten an Grenze Griechenlands zu Mazedonien
    Tags:
    Flüchtlinge, Verletzte, Marokko
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren