16:11 24 Februar 2017
Radio
    MIgranten gelangen nach Ceuta (Archivbild)

    Marokko: 500 Flüchtlinge stürmen spanische Exklave Ceuta

    © REUTERS/ M. Martin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2845366131

    Hunderte Flüchtlinge haben Medienberichten zufolge am Freitag die spanische Exklave Ceuta in Marokko gestürmt. Etwa 500 Migranten soll es gelungen sein, den Grenzzaun zu überwinden. Die örtliche Polizei spricht von mehreren Verletzten.

    Anfang Februar war ein Video veröffentlicht worden, auf dem Hunderte Flüchtlinge versuchen über den Grenzzaun zu klettern, um nach Ceuta zu gelangen. Die Migranten konnten jedoch rechtzeitig von der Polizei gestoppt werden.

    Spanien verfügt in Nordafrika über zwei Exklaven, die beide auch von Marokko beansprucht werden: Ceuta an der Straße von Gibraltar und das 250 Kilometer weiter östlich gelegene Melilla. Es sind die einzigen EU-Außengrenzen auf dem afrikanischen Kontinent.

    Zum Thema:

    Drang nach Westen: 130 Flüchtlinge versuchen kroatische Grenze zu stürmen
    Flüchtlinge stürmten Grenzzaun: 300 Verletzte bei Ausschreitungen in Idomeni
    Lügen-Flyer bringt Tränengas: Flüchtlinge stürmen Grenzzaun in Idomeni - VIDEO
    Flüchtlinge stürmen Blockposten an Grenze Griechenlands zu Mazedonien
    Tags:
    Flüchtlinge, Verletzte, Marokko
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • avatar
      Eugen
      Endlich beugt sich Spanien den merkelschen Werten.
    • Iswall65
      Das war doch schon vor Monaten absehbar.
      Warum hat man da nicht militärisch reagiert?
      Und man sieht schon wieder nur junge und kräftige Männer!
    • avatar
      nebulus
      die armen gutmenschen die da wohnen die müssen jetzt so viel liebe geben ob sie wollen oder nicht. diese typen nehmen sich was sie wollen,haben es ja auch nie anders gelernt. schade ist das die gutmenschen in europa es auf diesem weg erfahren müssen das das nicht so funktioniert wie sie es in ihren elfenbeinturmverständnis vorstellen.
    • avatar
      nebulusAntwort anIswall65(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Iswall65, weil es so gewollt ist.....
    • zimbo
      Illegale Invasoren.

      sofort beim Türl retour.
    • isaac
      Hallo MonaLisaMerkel, Hallo Du freundliche Mutti, Deine Söhne kommen. Sie sind gerade im Anmarsch. Es sind keine Blindschleichen, es handelt sich um Menschen. Der Widerhall Ihrer Worte war gewiß. Und umlenken, dazu fehlt Ihnen offensichtlich "im ZEITalter der Moderne", der letzten freien Wahlen, die Kraft und die Stimme des Volkes. Sie sind im Prinzip fertig, bei vielen Menschen in DeutscheLande unerwünscht und anderswo die person non grata ohnehin.

      Daß ich das noch erleben darf, hätte selbst ich für alternativlos gehalten.
    • isaacAntwort annebulus(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      nebulus, ja, wenn Sie der Meinung sind, die bleiben dort, täuschen Sie sich gewaltig. So gesehen können Sie administrativ mithelfen, nebulöse Ansichten aufzulösen. -:)
    • Germane
      Ein winzig kleiner Anfang !
    • avatar
      nebulusAntwort anisaac(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      isaac, ganz bestimmt denke ich nicht das die dort bleiben. nur die dortigen gutmenschen sehen jetzt schon mal wie falsch sie liegen unsere lernen das auch noch auf genau diesem weg wie diese invasoren es dort getan haben und das die kommen ist gewollt, vermischung der rassen über die nächsten generation so wie es schon seit denden nachkriegsjahren bei uns begonnen hat. hootenplan sag ich nur.
    • avatar
      Sihing
      Alle wieder raus, Asyl muss ganz weg.
      Alle Muslime raus aus Europa.
    • Robin Huut
      Die wilden Horden kommen. So ergeht es den Gebietsräubern der Vergangenheit. Gebt dieses Stück Land zurück, damit keine EU mehr, und basta.
    • avatar
      Kongdeepattarasak
      Europa geht langsam aber sicher unter.
      Nach und nach geht die öffentliche Ordnung und Sicherheit verloren weil die Gehirne der Europäer weichgekocht wurden.
      Unintegrierbare primitive Menschenmassen strömen nach Europa gegen die das weichgekochte europäische Bürgertum keine Chance hat.
      Selbst die europäische Polizei hat keine Chance ,denn diese Rabauken die da zu uns kommen haben eine ganz andere Einstellung zu Gewalt als wir Europäer.
      Diese Parasiten werden dann noch von den Linksfaschisten unterstützt.
      Doch die Europäer haben nur ein Problem ,bloß nicht Rechts wählen.
      Die Europäer werden die ersten Menschen sein die untergegangen sind weil sie zu blöde waren.
    • avatar
      Novaris
      Die Katastrophe bahnt sich ihren Weg. 500 Migranten ? Es werden Millionen kommen und dann ?? Das Problem ist der ungebremste Zuwachs der Weltbevölkerung. Ca. alle 12 Jahre sind 1 Milliarde Menschen mehr mit Nahrung, Wasser, Wohnraum etc. zu versorgen.
      Ein nahezu unlösbares Problem !

      Hierzu ein Link :

      Migrationspolitik: Wie soll Europa 800 Millionen Afrikaner versorgen ...
      Link :www.welt.de/debatte/kommentare/article159262567/Wie-soll-Europa-800-Millionen-Afrikaner-versorgen.ht
    • avatar
      tom.hanko
      Das die es geschafft haben signalisiert, daß sich Europa nicht wehren wird und überrannt werden kann.
      "Weichgekochte hirngewaschene Europäer" das ist richtig, es muß aber auch erkannt werden,
      das das diese windelweiche Wehrlosigkeit ihren Ursprung in der DurchFeminisierung der
      Gesellschaft hat. Da ich selbst den ganzen Prozess über die Zeit mitverfolgt habe weiß ich,
      das die Zerstörer unserer Gesellschaft dieser A. Schwarzer gar nicht dankbar genug sein können.
      Das Verweiberte kriegt ein -sich Wehren-, außer in hohlen Phrasen, einfach nicht gebacken.
      Symptomatisch ist, das diese dummbräsige Pfaffin, die da von dem Redakteur zu Recht eine gescheuert bekommen hat in einem anderen Zusammenhang geäußert hat, das sie nicht auf Dosen schießen will, sondern das sie Dosen streicheln will (was immer das geau heißen soll) Wer so dä
    • avatar
      tom.hanko
      Das die es geschafft haben signalisiert, daß sich Europa nicht wehren wird und überrannt werden kann.
      "Weichgekochte hirngewaschene Europäer" das ist richtig, es muß aber auch erkannt werden,
      das das diese windelweiche Wehrlosigkeit ihren Ursprung in der DurchFeminisierung der
      Gesellschaft hat. Da ich selbst den ganzen Prozess über die Zeit mitverfolgt habe weiß ich,
      das die Zerstörer unserer Gesellschaft dieser A. Schwarzer gar nicht dankbar genug sein können.
      Das Verweiberte kriegt ein -sich Wehren-, außer in hohlen Phrasen, einfach nicht gebacken.
      Symptomatisch ist, das diese dummbräsige Pfaffin, die da von dem Redakteur zu Recht eine gescheuert bekommen hat in einem anderen Zusammenhang geäußert hat, das sie nicht auf Dosen schießen will, sondern das sie Dosen streicheln will (was immer das geau heißen soll) Wer so dämlich!! denkt gibt sich auf.
    • avatar
      nebulusAntwort anKongdeepattarasak(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      Kongdeepattarasak, europa wird nicht untergehen und auch nicht von diesen invasoren eingenommen werden. die patrioten europas werden sich bald erheben und die verantwortlichen und ihre handlanger und auch das gezücht was aus den anderen kontinenten kommt und wird alles entfernen. europa lebt und wird auch wieder stark aber zuerst muss es brennen. dann kann was neues wachsen
    • avatar
      nebulusAntwort antom.hanko(Kommentar anzeigenKommentar ausblenden)
      tom.hanko, wer so eine einstellung hat hat auch schon verloren. europa wird nicht untergehen aber erst muss es brennen um das alles was sich seit vielen jahrzehnten hier entwickelt hat an linksliberaler scheisse weg ist und dann ist einem neuanfang nichts entgegenzusetzen
    neue Kommentare anzeigen (0)