16:09 22 November 2019
SNA Radio
    Handschellen

    Terrorpropaganda-Vorwurf: Welt-Journalist in Türkei festgenommen

    © Fotolia / jinga80
    Panorama
    Zum Kurzlink
    129210
    Abonnieren

    Türkische Ordnungskräfte haben den Türkei-Korrespondenten der „Welt“, Deniz Yücel, in Istanbul festgenommen, berichtete die Zeitung selbst am Freitag. Dem Journalisten werden Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Datenmissbrauch und Terrorpropaganda vorgeworfen.

    Der festgenommene „Welt“-Korrespondent besitze sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsbürgerschaft. Er habe wie zahlreiche andere Journalisten internationaler Medien über E-Mails berichtet, die das linksgerichtete türkische Hacker-Kollektiv RedHack aus dem privaten Mail-Konto von Energieminister Berat Albayrak beschafft hätte.

    Im Zusammenhang mit der E-Mail-Affäre, so die Meldung, seien seit Ende Dezember noch sechs weitere Journalisten türkischer Medien festgenommen worden. Drei von ihnen befänden sich wegen des Vorwurfs der Mitgliedschaft in jeweils einer anderen Terrororganisation in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung drohten ihnen bis zu zehn Jahre Haft.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Spionage-Verdacht: Türkei spähte europaweit Gülen-Anhänger aus – Medien
    Türkischer Wahlkampf in Oberhausen: Yildirim wirbt für das Präsidialsystem
    Türkische Religionsbehörde kommentiert Spitzel-Vorwürfe gegen Imame
    Kurdischer Politiker beschuldigt Türkei der Tötung syrischer Zivilisten
    Tags:
    Journalist, Festnahme, Die Welt, Türkei, Deutschland