Widgets Magazine
13:03 18 Oktober 2019
SNA Radio
    Sex-Vorwürfe: Fall „Uber“ übernimmt Ex-US-Generalbundesanwalt

    Sex-Vorwürfe: Fall „Uber“ übernimmt Ex-US-Generalbundesanwalt

    © AP Photo/ Eric Risberg
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1113
    Abonnieren

    Im Falle der Anschuldigen der Ex-Uber-Mitarbeiterin Susan Fowler gegen einen Top-Manager des Fahrdienst-Vermittlers wegen sexueller Angebote ermittelt nun ein ehemaliger US-Generalbundesanwalt, wie Bloomberg am Dienstag berichtet.

    Letzte Woche hatte die Software-Entwicklerin Fowler behauptet, dass sie am ersten Tag bei „Uber“ von ihrem Vorgesetzten eine Meldung mit einem Sex-Angebot bekommen hätte. Fowler beschwerte sich bei der Personalabteilung – ohne Folgen, weil der Manager angeblich ein wertvoller Mitarbeiter sei.

    Sex im Weißen Haus: Diese Codewörter benutzt der Secret Service

    Fowler wurde vorgeschlagen, im Team zu bleiben, allerdings mit dem Risiko, eine negative Leistungsbeurteilung von diesem Manager zu bekommen. Oder sie könne in einem Team arbeiten, welches aber schlechter zu ihren professionellen Fertigkeiten passte. Sie erfuhr auch, dass sie nicht die erste in der Firma war, die von dem Mann derartige Sex-Vorschläge erhalten habe. 

    „Wir haben danach alle von ‚Uber‘ und von unseren Managern Abstand genommen“, so Fowler.

    Firmenchef Travis Kalanick schrieb dazu via Twitter, dass alles, was die Software-Entwicklerin erzählt hatte, den Prinzipien von „Uber“ widerspreche, und versprach, dem Fall nachzugehen und Schuldige zu bestrafen.

    „Wie wagt sie es bloß?“: Foto von Ivanka Trump im Oval Office schlägt Wellen im Netz

    Die Ermittlung leitet nun der Demokrat Eric Holder von der Anwaltskanzlei „Covington & Burling“. Er war von 2008 bis 2014 Generalbundesanwalt und Justizminister der USA.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nasa-Innovationsleiter baut jetzt Flug-Taxis für Uber - VIDEO
    Uber: Taxidienst verfolgt Nutzer auf Schritt und Tritt – Whistleblower
    Das neue Gesicht Dänemarks: Künstliche Jungfernhäutchen, Multikulti und Muslime
    Dubai: Luxus-Hotel erbost über sexy Models aus Russland – FOTOs
    Tags:
    Sex, Sexismus, Ermittlung, Bloomberg, Uber, Eric Holder, USA