19:38 10 Dezember 2019
SNA Radio
    FSB

    Wolga-Gebiet: IS-Sympathisant wegen Anschlagsplanung gefasst

    © Foto : Russischer Inlandsgeheimdienst FSB
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2291
    Abonnieren

    Die russischen Behörden haben im Wolga-Gebiet Samara einen mutmaßlichen Anhänger der verbotenen Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) festgenommen. Im Haus des 20-Jährigen wurde eine selbstgebaute Bombe gefunden.

    Der Verdächtige habe gestanden, einen Abschlag auf einen Polizeiwagen geplant zu haben, meldet die Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Berufung auf Sicherheitskreise. Die Bauanleitung zum Bau der Bombe habe er aus Syrien zugeschickt bekommen.

    Der junge Mann war bereits zuvor wegen der Veröffentlichung von terroristischen Beiträgen im Internet zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Silvester-Anschläge in Moskau vereitelt: IS-Terroristen in Dagestan verhaftet - VIDEO
    Türkei: Sieben russische IS-Anhänger wegen Terrorplan angeklagt
    FSB verhinderte IS-Anschlagsserie in Moskau - VIDEO
    Exklusive Bilder: Geheimdienste vereiteln IS-Anschlag in Moskau
    Tags:
    Samara, Russland