21:07 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 270
    Abonnieren

    Das Kommando der Nationalen Libyschen Armee hat nach einer erweiterten Beratung mit gesellschaftlichen Organisationen beschlossen, die Verordnung, die den libyschen Frauen verbat, ohne Männerbegleitung zu reisen, zeitweilig auszusetzen.

    Das Verbot von unbegleiteten Reisen für Frauen sei aus bloßen Sicherheitsgründen beschlossen worden, sagte der Sprecher des libyschen Parlaments Abdulla Blikih in einem Interview mit Sputnik. Jedoch sei es in der Gesellschaft missverstanden worden.

    „Es wurde verärgert wahrgenommen, einige Organisationen hatten ihre Ablehnung zum Ausdruck gebracht. Es gab Vorwürfe, dies verletze die Freiheit; dieser Beschluss wurde vom religiösen Standpunkt aus behandelt. Die Militärführung hat beschlossen, es sei besser, die Geltung dieser Entscheidung wegen deren falschen Auffassung auf Eis zu legen. Obwohl sie — ich betone es noch einmal — nur aus Sicherheitsgründen getroffen worden war", so Blikih.

    Zuvor hatten die militärischen Behörden in Ost-Libyen es den Frauen unter 60 Jahren verboten, ohne Begleitung von Männern zu reisen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Tripolis: Wagenkolonne des libyschen Premiers beschossen
    Moskau um Hilfe bei Stabilisierung in Libyen gebeten? Wen denn sonst! – Experte
    „Wir sind gegen Flüchtlingsstädte auf unserem Boden“ – libyscher Abgeordneter
    Libyen baut, Italien zahlt: Lager in Nordafrika sollen Flüchtlinge stoppen
    Tags:
    Männer, Reisen, Frauen, Libyen