20:54 24 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama

    Niedlich und tödlich: IS-Terroristen versehen Welpen mit Sprengstoffweste - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen IS-Terror (156)
    3049
    Abonnieren

    Der kleine Vierbeiner sollte sie in den Tod mitreißen: Mehreren irakischen Soldaten soll es rechtzeitig gelungen sein, einen Sprengstoffgürtel auf dem Rücken eines Hundewelpen zu entschärfen.

    In einem Video erzählen die Milizen, die an Seite der irakischen Regierung gegen die Terrororganisation Islamischer Staat kämpfen, über den Zwischenfall.

    Kurz vor den Aufnahmen sei angeblich ein Hundewelpe zu ihnen über die Frontlinie herbeigelaufen. Fassungslos hätten die Iraker jedoch feststellen müssen, dass der kleine niedliche Vierbeiner eine lebendige Bombe war: die IS-Terroristen haben ihm auf den Rücken Plastikflaschen mit Sprengstoff gebunden.

    Nach dem Auslösen eines Fernzünders sollte der Hund explodieren und offenbar möglichst viele Menschen mit sich in den Tod reißen. Glücklicherweise  sei es den Männern rechtzeitig gelungen, die Bombe zu entschärfen.

    „Was hat dieses Tier verbrochen? Jetzt fangen die IS-Tölpel sogar Tiere ein, um diese  gegen uns zu schicken“, sagt einer der Männer im Video.

    Im vergangenen Jahr war berichtet worden, dass verzweifelte IS-Kämpfer Esel  zum Waffentransport in Syrien benutzen. Syrische Soldaten seien damals gezwungen gewesen, die Tiere aus der Ferne zu töten, um mögliche Explosionen in Menschennähe zu verhindern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen IS-Terror (156)

    Zum Thema:

    300 Peitschenhiebe: Terroristin betraft unsittlich schöne Augen
    Auto rast absichtlich in Rosenmontagszug in Volkmarsen: 30 Verletzte – Frankfurts Polizeipräsident
    Die Heuchler nach Hanau - Mit Trauermienen von Kamera zu Kamera
    Immer mehr Corona-Ausbrüche: Welches Risiko hat Deutschland?
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Irak