05:49 29 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2696
    Abonnieren

    Im Hamburger Stadtteil Hammerbrook hat die Polizei nach einem Großalarm einen bewaffneten Migranten in einer Flüchtlingsunterkunft festgenommen, wie das „Hamburger Abendblatt“ berichtet.

    ​Für die Festnahme seien Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) eingesetzt worden. Der Mann, der sich in einem Zimmer verbarrikadiert habe, soll sich zuvor selbst mit einem Messer verletzt und zwischenzeitlich eine Geisel bei sich festgehalten haben.

    Nach Angaben der Sprecherin der städtischen Gesellschaft „Fördern und Wohnen“, die für Unterkunft zuständig ist, habe es sich bei der Geisel offenbar um die Lebensgefährtin des Mannes gehandelt.

    Der Festgenommene soll nach Polizeiangaben in der Asylunterkunft, in der seine schwangere Lebensgefährtin lebt, Hausverbot gehabt haben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Angesichts der Syrien-Krise: Nato erwägt zusätzliche Hilfe für Türkei
    Eskalation in Nordsyrien: Lage an der syrisch-türkischen Grenze – Fotos und Video
    „Fieses Corona“: Gold rast auf Rekordhoch zu und Börsen rauschen ab – Das sagen die Experten
    Nato-Großübung „Defender Europe 2020“: Wird Russland darauf reagieren? – Expertenmeinung
    Tags:
    Migranten, Hamburg, Deutschland