14:00 08 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    912418
    Abonnieren

    Ein Scharfschütze der Polizei hat bei einer Rede des französischen Präsidenten Francois Hollande offenbar versehentlich das Feuer eröffnet und dabei zwei Personen leicht verletzt, wie die Agentur AP meldet.

    ​Hollande wurde durch den versehentlichen Schuss des Polizeibeamten nicht verletzt.

    Laut dem Spitzenbeamten der französischen Region Charente Pierre N'Gahane ereignete sich der Vorfall, als Hollande eine neue Eisenbahn-Schnellfahrstecke zwischen Tours und Bordeaux einweihte.

    Medienberichten zufolge soll der Polizist seine Waffe nicht vorschriftsmäßig gesichert gehabt haben. Bei der Schussabgabe soll er sich selbst am Bein verletzt haben. Eine weitere Person, voraussichtlich ein Bahn-Angestellter, soll durch einen Splitter getroffen worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Brücke in Italien eingestürzt – Video
    Idlib: Syrische Militärs entdecken großes Versteck ausländischer Munition
    Italienische „La Stampa” fordert Entschuldigung vom russischen Verteidigungsministerium
    Tags:
    Feuer, Scharfschütze, Verletzte, François Hollande, Frankreich