23:50 30 November 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 219
    Abonnieren

    Nach der Befreiung Mossuls sind örtliche Aktivisten südlich dieser irakischen Stadt auf ein Massengrab gestoßen. Daraus wurden Überreste von mindestens 15 Menschen geborgen, die vermutlich während der Herrschaft der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat, IS) hingerichtet worden waren. Sputnik veröffentlicht exklusive Fotos.

    Der grausame Fund wurde im Dorf Rujuu gemacht. Die Leichen sind längst verwest, es sind nur noch Knochen übriggeblieben.  Viele weisen Kugelschäden auf – die Opfer wurden offenbar erschossen. Viele von ihnen hatten Halsbänder um.

    • Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      © Sputnik / Nazek Muhammed
    • Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      © Sputnik / Nazek Muhammed
    • Massengrab von IS-Opfern bei Mossul entdeckt: Einige Opfer trugen Halsbänder
      Massengrab von IS-Opfern bei Mossul entdeckt: Einige Opfer trugen Halsbänder
      © Sputnik / Nazek Muhammed
    • Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      © Sputnik / Nazek Muhammed
    • Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      © Sputnik / Nazek Muhammed
    • Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
      © Sputnik / Nazek Muhammed
    1 / 6
    © Sputnik / Nazek Muhammed
    Massengrab von IS-Opfern im Süden von Mossul
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Palmyra: Weiteres Massengrab von IS-Opfern entdeckt
    Irak: Massengrab von IS-Opfern in Ramadi entdeckt
    Irak: IS-Kämpfer evakuieren massenweise Verwandte aus Mossul
    Wohin IS-Kämpfer nach Mossul-Befreiung fliehen könnten – Kurdischer Geheimdienstler
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Mossul, Irak