21:39 18 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    106
    Abonnieren

    Die Einwohner von West-Mossul haben in den sozialen Netzwerken den Hashtag „Betroffene Stadt Mossul“ gestartet, um die Aufmerksamkeit der Regierung und Öffentlichkeit auf die schwierige humanitäre Situation in der Stadt zu lenken.

    Außerdem wurde auf der Facebook-Seite „Mosul Eye“ („Auge Mossuls“) ein Brief von Aktivisten an den irakischen Ministerpräsidenten Haider al-Abadi sowie die ganze Weltgemeinschaft veröffentlicht. In ihrem Schreiben bitten sie darum, die Menschen zu retten, die sich noch im westlichen Teil der Stadt befinden, um Lebensmittel, Medikamente und Wasser. Die Einwohner rufen dazu auf, die Stadt von der Terrormiliz Daesh (IS, auch „Islamischer Staat) zu befreien, eine militärische Übergangsregierung zu errichten und die katastrophale Lage in der Stadt anzuerkennen.

    „Die Situation in der Stadt ist bereits so weit vorangeschritten, dass die Menschen gezwungen sind, Müll und Abfälle zu essen, weil es kein normales Essen mehr gibt. Am Freitag sind drei schwangere Frauen und 18 Kinder wegen Wasser- und Lebensmittelmangels sowie Dutzende Zivilsten durch Artilleriebeschüsse und Zusammenstöße gestorben. Flüchtlinge fliehen barfuß vor den Kämpfen, überwinden lange Strecken im Regen, um irgendwelches Essen finden zu können“, heißt es in dem Brief.

    Auf der Seite gibt es auch viele Aufnahmen, die das alltägliche Leben der Menschen zeigen. Auf diesem Bild ist zu sehen, wie die Zivilisten im Regen barfuß fliehen.

    Hunderte Iraker teilten dieses Foto, um damit ihre Solidarität und Unterstützung zu äußern.

    Nach UN-Angaben befinden sich in West-Mossul, das weiterhin unter der Kontrolle der Terroristen steht, etwa 780.000 bis 800.000 Zivilisten. Der östliche Teil der irakischen Stadt war im Zuge des im Oktober 2016 begonnenen gemeinsamen Einsatzes der irakischen Armee und der US-geführten internationalen Anti-IS-Koalition von Terroristen befreit worden. Dorthin sollen inzwischen etwa 30.000 Menschen zurückgekehrt sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul: Unterirdisches Trainingslager von IS-Eliteeinheiten entdeckt
    Irakische Armee nimmt Flughafen von Mossul unter Kontrolle
    Irakische Armee startet Offensive auf Flughafen Mossul
    „Machen uns sehr angreifbar“: CSU-Urgestein und Rechtsanwalt Gauweiler zum Fall Nawalny – Exklusiv
    Tags:
    Hungersnot, Zivilisten, Essen, Medikamente, Terrormiliz Daesh, Mossul, Irak