13:13 17 August 2018
SNA Radio
    Soldat in Manbidsch, Aleppo

    Ankara: Manbidsch-Operation ohne Abstimmung mit Moskau und Washington sinnlos

    © REUTERS / Rodi Said
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage in Syrien (2017) (493)
    2845

    Die Operation der türkischen Streitkräfte im syrischen Manbidsch hat aus Ankaras Sicht ohne die Abstimmung mit Russland und den USA keinen Sinn, wie der Ministerpräsident der Türkei, Binali Yıldırım, mitteilte.

    „In Manbidsch scheint alles eigentlich gut zu sein. Es gibt keinen Sinn, dort eine Operation ohne die Koordinierung mit Russland und den USA durchzuführen, sonst kann sich die Lage verschlechtern“, sagte Yıldırım gegenüber dem TV-Sender AHaber. „Die Verhandlungen laufen weiter“.

    Der Chef der Hauptverwaltung Operatives beim russischen Generalstab, Sergej Rudskoj, hatte zuvor mitgeteilt, dass das Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien den ersten humanitären Hilfskonvoi mit Lebensmitteln und Medikamenten nach Manbidsch geschickt habe. Seit dem 3. März würden zudem Einheiten der syrischen Streitkräfte gemäß der Vereinbarung, die unter Teilnahme der russischen Seite in Syrien erzielt wurde, in das von den kurdischen Selbstverteidigungseinheiten YPG kontrollierte Gebiet verlegt. Wie Rudskoj ferner betonte, leitet die syrische Regierung Maßnahmen zur Wiederaufnahme der Arbeit der staatlichen Machtorgane in der Stadt und den nahliegenden Bezirken ein.

    Zuvor hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gesagt, dass das nächste Ziel der türkischen Armee nach der Eroberung von Al-Bab die syrische Stadt Manbidsch sei, in der sich derzeit kurdische Formationen aufhielten, die von Ankara als Terrororganisation betrachtet würden.

    Die türkische Armee hatte am 24. August 2016 die Operation „Schutzschild Euphrat“ gegen den IS gestartet und unter Teilnahme der syrischen Opposition die Grenzstadt Dscharablus im Norden Syriens sowie Al Bab eingenommen. Erdogan hatte erklärt, die Operation ziele darauf ab, eine Fläche von 5.000 Quadratkilometern von den Terroristen zu säubern und dort eine Sicherheitszone für die Unterbringung von Flüchtlingen einzurichten.

    Themen:
    Lage in Syrien (2017) (493)

    Zum Thema:

    Neue US-Militärbasis im syrischen Manbidsch soll türkische Offensive abwehren – DKS
    Russland versorgt Deir ez-Zor innerhalb eines Monats mit 320 Tonnen Hilfsgütern
    Russische Militärexperten leiteten Befreiung von Palmyra
    Aleppo: Russlands Luftwaffe vernichtet Al-Nusra-Stab – 67 Terroristen tot
    Tags:
    Eroberung, Abstimmung, Sinnlosigkeit, Operation, Syrische Regierungsarmee, Binali Yildirim, Türkei, Manbidsch
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren