11:55 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    31632
    Abonnieren

    Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat erste neue Geheimdaten zum US-Geheimdienst CIA veröffentlicht. Diese erhielten den Codenamen „Vault-7“.

    Dabei handelt es sich laut WikiLeaks um die jemals größte Veröffentlichung von geheimen Dokumenten zur CIA.

    Schon allein der erste Teile der Daten unter dem Namen „Year Zero“ enthalte 8761 Dokumente aus einem isolierten Hochsicherheits-Netzwerk des Geheimdienstes.

    ​Die neue Veröffentlichung soll einen Überblick über das geheime Hacking-Arsenal der CIA – Schadsoftware, Viren, Trojaner – und das gezielte Ausnutzen von Schwachstellen in Systemen (sogenannte Zero-Day-Exploits) geben. Mit diesen Mitteln könnten WikiLeaks zufolge iPhones von Apple, Android-Geräte von Google, Windows-Rechner und sogar Fernseher angegriffen werden.

    Die Enthüllung startete nach einer geplanten Pressekonferenz im Internet am Dienstag, die laut WikiLeaks attackiert wurde.

    „Die Pressekonferenz wurde angegriffen: Facebook und das Periscope-Video, die von WikiLeaks-Redakteur Julian Assange genutzt wurden, wurden angegriffen“, so die Organisation auf Twitter.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Hörte Obama Trump ab? WikiLeaks erinnert an Bespitzelung eigener Journalisten
    WikiLeaks: CIA mischte in Frankreichs Präsidentschaftswahl mit
    WikiLeaks macht Vorschlag zu Flynn-Skandal
    WikiLeaks besitzt belastendes Material über Frankreichs Präsidentschaftskandidaten
    Tags:
    WikiLeaks, CIA, USA