04:03 27 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)
    9703
    Abonnieren

    Die Zahl der illegalen Einwanderer aus Mexiko ist im Februar um 40 Prozent zurückgegangen, wie der US-Heimatschutzminister John Kelly mitteilte.

    Im Februar sollen 18.762 Mexikaner die amerikanische Grenze überquert haben, so Kelly. Im Januar seien es noch 31.578 Mexikaner, also 40 Prozent mehr, gewesen. Früher waren im Februar in der Regel sogar 20 Prozent mehr Migranten als im Januar aufgegriffen worden.

    US-Präsident Donald Trump, der seit dem 20. Januar offiziell im Amt ist, hat damit gedroht, viele illegale Einwanderer aus den USA abzuschieben. Um weitere illegale Zuwanderung aus Mexiko zu verhindern, kündigte er zudem an, entlang der Grenze eine rund 3000 Kilometer lange Mauer zu bauen und das Nachbarland dafür zahlen zu lassen. Das lehnt die mexikanische Regierung bislang allerdings strikt ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    US-Präsident Donald Trump (2017) (279)

    Zum Thema:

    Tausende Mexikaner bilden „menschliche“ Alternative für Trumps geplante Mauer - VIDEO
    USA: Weg zur Reduzierung des Migrantenzustromes aus Mexiko gefunden - Medien
    US-Grenzschutz: Migrantenzustrom lässt nach
    Mexiko-Mauer bringt USA Millionen-Einsparungen
    Tags:
    illegal, Mauer, Rückgang, Migranten, Grenze, Zuwanderung, Donald Trump, Mexiko, USA