08:46 20 November 2019
SNA Radio
    Das U-Boot Rostow na Donu in Bosporus, Dezember 2015

    Erstmals seit mehr als 50 Jahren: China und Russland bauen neues Touristen-U-Boot

    © REUTERS / Murad Sezer
    Panorama
    Zum Kurzlink
    14516
    Abonnieren

    China will mit russischer Unterstützung bis Jahresende das modernste U-Boot für zivile Zwecke fertigstellen, wie die Zeitung „China Daily“ am Donnerstag berichtet.

    An dem Projekt arbeitet das Unternehmen Tianjin Ostar Underwater Vehicles Co, russische Wissenschaftler unterstützen die Firma. Das U-Boot wird 20 bis 40 Passagiere an Bord nehmen und eine Tiefe von 24 Metern erreichen können, wie der Stellvertretende Geschäftsführer des Unternehmens, Zou Yongchunhe, sagte

    Zwei große chinesische Reisefirmen, Zhangjiajie und Beibu Gulf, haben bereits ihr Interesse an dem Projekt angekündigt. Tianjin Ostar Underwater Vehicles gründete bereits gemeinsam mit den russischen Wissenschaftsinstituten das Joint Venture Ostar Sino-Russia Joint Marine Technology Research Institute. 

    Das zivile U-Boot soll Zou Yongchunhe zufolge künftig für touristische Zwecke in Vietnam, Thailand, Griechenland und der Türkei eingesetzt werden. Dank der staatlichen Unterstützung könne die Zahl der ins Projekt involvierten russischen Wissenschaftler auf mehr als 30 gesteigert werden, hieß es. 

    Das erste bemannte Touristen-U-Boot „Auguste Piccard“ (PX-8) war vom schweizerischen Ozeanographen Jacques Piccard für die Expo 1964 in Lausanne entwickelt und gebaut worden. 28,5 Meter lang, 7,5 Meter hoch und 165 Tonnen schwer, ist es das erste und bis heute größte für touristische Zwecke gebaute U-Boot sowie das größte nicht-militärische Unterwasserfahrzeug.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Das sind Russlands gefährlichste Waffen - BI
    Russische U-Boote tauchen überall auf – auch in norwegischen Werbespots – VIDEO
    Schwarzmeerflotte bekommt neue U-Boote und Fregatten
    The Sun: Groß-Jagd auf „russische U-Boote“ vor Schottland ausgelöst
    Warum Russland U-Boote vor Syriens Küste entsendet
    Tags:
    Touristen, Bau, U-Boot, Russland, China